Synology 409: Update auf 4.0

Aus FHEMWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel ist zur Löschung vorgemerkt.

Begründung: Relevanz?

Achtung:

Je nachdem, wo man fhem und Perl installiert hat, muss man ggf. beide Installationen nach dem Firmware-Upgrade auf 4.x erneuern.

Und bevor man mit dem Upgrade beginnt, sollte man seine fhem-Installation sichern(inklusive der Konfig).

Obwohl Synology 4.x einen eigenen Paket-Manager mitbringt, sind viele populäre Pakete nur über andere Paket-Manager verfügbar. Einer der beliebtesten ist dabei der ipkg-Package-Manager. Mit diesem lassen sich fehlende Komponente auf der Synology ganz einfach installieren. Die Installation ist allerdings leider etwas fummelig, sollte sich aber auch für Einsteiger mit rudimentären Linux/Shell-Kenntnissen ohne Probleme meistern lassen.

BootstrapZunächst einmal benötigt man eine sog. Dazu benötigt man die passende Bootstrap-Datei (im Falle der Synology 409 ist das syno-mvkw-bootstrap_1.2-7_arm.xsh). Welche Daten man benötigt hängt vom Prozessor-Typ der Synology ab. Eine Aufstellung findet man im Synology-Wiki [1].

Benutzer einer: DS212+/DS212/DS212j/DS111/DS211/DS411slim oder DS411 sollten sich ggf. im Synology-Wiki [2] informieren, ob die aktuellen Bootstrap-Skripten für diese Modelle schon angepasst wurden.

Installation des ipkg-ManagersMit SSH/Telnet !als root, nicht als admin!auf der Synology Station einloggen. Das Passwort für root ist das gleiche wie für den user admin

Ins Verzeichnis public wechseln (wenn nicht vorhanden, muss das Verzeichnis erstellt werden):

mkdir /volume1/public
 cd /volume1/public

Die prozessorspezifische Datei mit wget herunterladen - Beispiel:

wget [http://ipkg.nslu2-linux.org/feeds/optware/cs08q1armel/cross/stable/syno-mvkw-bootstrap_1.2-7_arm.xsh http://ipkg.nslu2-linux.org/feeds/optware/cs08q1armel/cross/stable/syno-mvkw-bootstrap_1.2-7_arm.xsh]

Das .xsh Skript ausführen:

sh syno-mvkw-bootstrap_1.2-7_arm.xsh

ggf. müssen mit

rm -rf /volume1/@optware
 rm -rf /usr/lib/ipkg

alte Dateien entfernt werden - dann erneut das .xsh script ausführen. Und die Bootstrap-Datei wieder entfernen:

rm syno-mvkw-bootstrap_1.2-7_arm.xsh

Anschliessend kann man das Paketverzeichnis mit

ipkg update

aktualisieren bzw. herunterladen. Mit

ipkg upgrade

kann man bereits installierte Packages aktualisieren.

Ab Synology Software 4.x muss die Datei /etc/.profilenoch geändert werden:

PATH=/opt/bin:/opt/sbin: muss vor dem Inhalt stehen, der bereits dort war.

Ausserdem /etc/rc.local

mount -o bind /volume1/@optware /opt

Anschliessend Synology mit

reboot

neu starten.

Wer das alles genauer wissen möchte, findet im Synology-Wiki [3] eine etwas detailiertere Anleitung, mit weiteren Optionen.


Installation der ipkgs Je nachdem, was man auf der Synology, bzw. mit fhem benutzen möchte, müssen noch ein paar Packages installiert werden. Beispiele:

ipkg install make
 ipkg install nano
 ipkg install perl-dbd-sqlite (z.B. für SQLite mit 93_DbLog.pm)

Anschliessend sollte die fhem-Installation wie gehabt von statten gehen.