DevelopmentUpdate

Aus FHEMWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Updatemechanismus

Wenn der Benutzer den FHEM-Befehl update in seiner FHEM-Installation aufruft, werden aus allen Repositories, die er für Updates registriert hat, aktualisierte Dateien heruntergeladen. Dieser Artikel beschreibt den Mechanismus hinter der Bereitstellung des Updates aus dem zentralen FHEM-Repository.

Jeden Tag um 7:45 Uhr wird auf dem FHEM-Updateserver fhemupdate.pl (siehe contrib) ausgeführt. Danach kann ein Benutzer von FHEM die zu diesem Zeitpunkt neuesten Dateien per update-Befehl beziehen. Abends in SVN-Repository eingecheckte Dateien stehen damit am nächsten Morgen per Update zur Verfügung.

fhemupdate.pl stellt im SVN-Repository neue und geänderte Dateien aus FHEM, FHEM/lib sowie einige weitere Dateien von FHEM sowie CUL-Firmware für das Update bereit. Die Liste der Dateien steht am Anfang von contrib/fhemupdate.pl. Insbesondere werden außer den Dateien zur Erzeugung der commandref keine Dateien aus contrib über update verteilt.

Ohne weiteres Zutun löscht das Update keine Dateien in der Installation des Users, wenn diese im SVN-Repository fehlen, und liefert auch keine neuen Verzeichnisse und darin enthaltene Dateien aus.

fhemupdate.pl wird von Rudolf König gepflegt. Ein Entwickler, der neue Verzeichnisse und deren Inhalte über Update verteilen möchte oder Dateien in den Benutzerinstallationen per Update löschen lassen möchte, stellt diesen Wunsch zunächst im Forum im Board FHEM Development zur Diskussion. Hintergrund ist es, die Entwicklung in geordnete Bahnen zu lenken. Da es in der Natur von FHEM liegt, mit unterschiedlichen Systemen zu kommunizieren, wird es nur natürlich sein, dass immer mehr Fremdpakete in FHEM abgelegt werden sollen. Es soll einerseits den Anwendern das Leben leicht gemacht werden, andererseits soll aber FHEM weder den Paketmanager des Systems ersetzen noch als Repository für Fremdsoftware dienen.