EM-1000 EM Wirkleistungsmessgerät

Aus FHEMWiki
(Weitergeleitet von EM-1000 EM Wirkleistungsmesser)
Wechseln zu: Navigation, Suche
EM-1000 EM Wirkleistungsmessgerät
EM 1000-EM Wirkleistungsmessgerät
Allgemein
Protokoll unbekannt
Typ Sensor
Kategorie EM
Technische Details
Kommunikation 868,35 MHz
Kanäle {{{HWChannels}}}
Betriebsspannung 230 V
Leistungsaufnahme unbekannt
Versorgung Netz
Abmessungen 56 x 134 x 77 mm
Sonstiges
Modulname 15_CUL_EM.pm
Hersteller ELV


Der EM-1000 EM Wirkleistungsmessgerät ist ein als Zwischensteckdose ausgeführter Sensor. Er misst und sendet die effektive Leistungsaufnahme des angeschlossenen Verbrauchers.

Lieferumfang

  • EM1000-EM
  • Bedienungsanleitung

Funktionen

Hinweise zum Betrieb mit FHEM

Zum Empfang der Daten muss ein CUL im SlowRF-Modus verwendet werden.

Definition in fhem.cfg:

define <name> CUL_EM <code> [corr1 corr2 CostPerUnit BasicFeePerMonth]
  • <code> ist die Einstellung, die innerhalb des Sensors gewählt werden muss. Das EM1000-System sieht insgesamt 12 Adressen vor, von denen die Adressen 5..8 für EM1000EM vorgesehen sind. Aus diesem Bereich muss die zu verwendende Adresse per Tastendruck am Gerät ausgewählt werden (siehe Handbuch)
  • [corr1,corr2] corr1 ist der Kalibrierfaktor für den Momentanverbrauch, corr2 für den Gesamtverbrauch, bitte die Hinweise in der commandref/CUL_EM beachten

Log-Auszüge

Erkennung des EM-1000-Sensors durch FHEM

2012.11.24 14:13:29 1: CUL_EM detected, Code 7 CNT: 222 CUM: 38721 5MIN: 0 TOP: 0
2012.11.24 14:13:29 2: autocreate: define CUL_EM_7 CUL_EM 7
2012.11.24 14:13:29 2: autocreate: define FileLog_CUL_EM_7 FileLog ./log/CUL_EM_7-%Y-%m.log CUL_EM_7:CNT.*
2012.11.24 14:13:29 2: autocreate: define weblink_CUL_EM_7 weblink fileplot FileLog_CUL_EM_7:power8:CURRENT

Empfangene Daten des EM-1000-Sensors

2012-11-27 20:58:23 CUL_EM UG.EM7.Gefrierschrank CNT: 151 CUM: 41.394 5MIN: 0.050 TOP: 0.130
2012-11-27 20:58:23 CUL_EM UG.EM7.Gefrierschrank tsecs: 1354046303
2012-11-27 20:58:23 CUL_EM UG.EM7.Gefrierschrank seqno: 151
2012-11-27 20:58:23 CUL_EM UG.EM7.Gefrierschrank peak: 0.13
2012-11-27 20:58:23 CUL_EM UG.EM7.Gefrierschrank total: 41.394
2012-11-27 20:58:23 CUL_EM UG.EM7.Gefrierschrank current_cnt: 5
2012-11-27 20:58:23 CUL_EM UG.EM7.Gefrierschrank current: 0.05
2012-11-27 20:58:23 CUL_EM UG.EM7.Gefrierschrank total_cnt: 41394
2012-11-27 20:58:23 CUL_EM UG.EM7.Gefrierschrank peak_cnt: 13
2012-11-27 20:58:23 CUL_EM UG.EM7.Gefrierschrank RAW: CNT: 151 CUM: 41394 5MIN: 5 TOP: 13

Basiswert zurücksetzen

Um den kumulierten Zählerstand einmalig auf den abgelesenen Zählerstand zu bringen, sind folgende Schritte erforderlich:

  • FHEM stoppen (shutdown)
  • folgende Zeile in fhem.save erzeugen:
    setstate EMEZ_NAME 2012-mm-dd hh:MM:SS basis basisWert
    mit <basisWert> = <abgelesenerMeterWert> / <corr2> - <total_cnt_Reading>
    (01.06.2013/Anmerkung PeMue: ist vermutlich nicht ganz korrekt, da im FHEM Forum folgendes diskutiert wird:
    <basisWert> = <zaehlerwert> * <corr1> - <total_cnt>
  • dann FHEM starten.

Alternativ im FHEM-Befehlsfeld mit dem Befehl:

{ setReadingsVal($defs{EMEZ_NAME},"basis",basisWert,TimeNow()) }

Bekannte Probleme

Das Senden der Verbrauchsdaten findet alle fünf Minuten mit einer Auflösung von 1Wh statt, somit erhält FHEM nur dann einen neuen Energieverbrauchswert, wenn insgesamt 1Wh verbraucht wurde. Bei geringer Leistungsaufnahme des Verbrauchers kann dies recht lange dauern.

Links

  • Bedienungsanleitung bei ELV (PDF [1])