FHT-Boost

Aus FHEMWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Problem: werden Heizkörper über ein FHT80b gesteuert und eine soll Temperatur gesetzt wird (z.B. gemäß Wochenprogramm) heizen die Heizkörper oft nicht schnell genug den Raum auf, da die Ventile nicht auf 100% geöffnet werden. Dies ist vor allem bei größeren Räumen problematisch. Mithilfe von zwei Notify's kann dies behoben werden:

Erster Notify:

define lounge_norm notify fht_lounge:measured-temp:.* {\
if($EVTPART1 >= 20.0) {\
fhem('set fht_lounge desired-temp 21.0');;\
fhem('attr lounge_norm disable 1');;\
 }\
 }
attr lounge_norm disable 1

Dieser bewirkt, dass nachdem der Boost aktiviert wurde und die gemessene Temperatur größer gleich 20° (kann natürlich verändert werden) ist, die Soll-Temperatur wieder auf 21° (auch veränderbar) gesetzt wird.

Der eigentliche Boost-Notify:

define boost_lounge notify fht_lounge:desired-temp:.* {\
 if(($EVTPART1 >= 20.0) && (ReadingsVal("fht_lounge", "measured-temp", 0 ) < 20.0)) {\
fhem('set fht_lounge desired-temp 30.5');;\
fhem('attr lounge_norm disable 0');;\
 }\
 }

Wenn die desired-temp größer gleich 20° gestellt wird und die gemessene Temperatur unter 20 liegt, wird die Soll-Temperatur auf 30.5 gestellte, hierdurch stellt der FHT80b auf "on" und die Ventile werden zu 100% geöffnet. Zusätzlich wird der der Normalisierungs-Notify aktiviert.

Dieser boost wurde noch von broadway erweitert, im Forum zu finden: Erweiterter Boost. Bei seiner Version wird die ursprünglich eingestellte Soll-Temperatur zwischengespeichert um nach dem Boost auf diesen Wert zurück zu gehen.