HMW-IO-12-Sw7-DR Wired RS485 I/O-Modul 12 Eingänge 7 Ausgänge

Aus FHEMWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
HMW-IO-12-Sw7-DR Wired RS485 I/O-Modul 12 Eingänge 7 Ausgänge
Homematic HMW12/7
Allgemein
Protokoll HomeMatic Wired
Typ IO-Modul
Kategorie IO-Modul
Technische Details
Kommunikation RS485
Kanäle 12In, 7 Out
Betriebsspannung 24V/230V
Leistungsaufnahme
Versorgung Netzteil 24V
Abmessungen 4TE
Sonstiges
Modulname
Hersteller ELV / eQ-3


Das HMW-IO-12-Sw7-DR ist ein 12CH in / 7 CH out-Aktor für die HMW485-Reihe. Das ganze gibts als Bausatz oder fertig aufgebaut vom Händler. Es besitzt 12 Eingänge. Die Eingänge sind intern auf High-Potential gelegt und lassen sich auch mit Tastern gegen GND schalten.

Ausgangsseitig sind 7 Relais-Schaltausgänge vorhanden, die mit 230VAV und einer kumulierten Gesamtlast von 3680W belastet werden können. Hierüber können beliebige 230-V-Geräte wie z.B. die Raumbeleuchtung geschaltet werden.

Das Gerät erfordert die Bereitstellung einer 24V Gleichspannung, z.B. durch das zum System gehörige Netzteil. Außerdem wird ein Busabschlusswiderstand empfohlen.


Einbindung in FHEM

Einbindung mit einem HomeMatic Wired RS485 LAN Gateway

Bei mir funktioniert das Discovery nicht. Der einfachste Weg scheint, an einen Eingang (bsp I12) gegen GND einen Schalter anzuschliessen. Durch Betätigung entsteht ein Device bei FHEM.

Mit einem

get <name> info
get HMW_IO_12_Sw7_DR_JEQ0459634 info

werden die grundsätzlichen Geräteeingenschaften abgefragt. Also Typ, Seriennummer, Firmware-Version. Ausserdem legt fhem die Schalter funktionsfähig an.

get config all

liest den gesamten benutzten EEprom aus, zu je 16 Byte Blöcken. Das erfolgreiche Auslesen (erkennbar am ACK des Readings ... )ist voraussetzung, um die Konfiguration der Ein-, und Ausgänge (pushbutton, switch, long_press_time usw setzen zu können).

Inputs

Man kann die Inputs auf pushbutton stellen und über den Parameter long_press_time: festlegen, ab wann ein Tastzendruck als long_press gewertet wird. Werte von ca 0.8s sind üblicherweise zu empfehlen, ggf. länger, da der Mensch dazu neigt, länger zu drücken, wenns nicht gleich funktioniert :)

Man kann die Inputs auch auf switch stellen. Das Device liefert dann für jeden Schaltvorgang (on oder off) ein press_short:XX. Somit ist leider der tatsächliche Zustand nicht nachprüfbar. Folgendes notify hilft, das an untoggle angelehnt bzw. von dort geklaut ist:

HMW03.I12_Druckschalter_Brunnen:press_short:.* {
if (OldValue("HMW01.O02_Brunnen") eq "off")
   {
   fhem ("set HMW01.O02_Brunnen on");
   fhem ("set remotebot message Pumpe on");
   }
else {
   fhem ("set HMW01.O02_Brunnen off");
   fhem ("set remotebot message Pumpe off");
   }
}

notifies

define Licht_an notify HMW_IO_12_Sw7_DR_JEQ0459634_XX:press_long:.*
define Licht_aus notify HMW_IO_12_Sw7_DR_JEQ0459634_XX:press_short:.* 

WICHTIG: Der : hinter dem press_short ist insofern wichtig, als dass zwei press_... events erzeugt werden. Bis man diese mit event-on-change oder ähnlichem ausfiltert, schaltet das notify sonst zweimal ... !!!

Links