Smartwares

Aus FHEMWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Todo: Ausbauen, Struktur an FHEMWiki-Standard anpassen, IT-Komponente?


Info blue.png
Vorsicht: Es gibt nur wenige Infos zur Einsetzbarkeit der Komponenten mit FHEM


Unter der Markenbezeichnung Smartwares werden verschiedenste Funkkomponenten für die Hausautomation vermarktet. Eine Übersicht bietet die Internetseite von Smartwares. Die Funkkomponenten arbeiten mit 433,92 MHz

Features

Modelle

  • SH5-RBS-10A Einbau Funkschalter, max. 1000 Watt
  • SH5-RPS-36A Schuko Funkschalter, max. 3600 Watt (kann wie jede IT Funksteckdose angelernt werden)
  • SH5-TBD-02A Einbau Dimmer; max. 200 Watt
  • SH5-TSW-B Flacher Aufputz Doppeltaster
  • SH5-TSM-A Türsensor / Fensterkontakt
  • SH5-TDR-K Schlüsselanhänger-Fernbedienung
  • SH5-TDR-F 4-Kanal-Fernbedienung

Bezugsquellen

Die Smartware Funkkomponenten gibt es in Baumaerkten, beispielsweise bei Obi. Zudem sind sie beispielsweise auch bei Conrad oder Elv erhältlich.

Hinweise zum Betrieb mit FHEM

Es gibt kein Modul zur Unterstützung der Smartwares-Funkkomponenten. Bisher ist in FHEM nur in diesem Beitrag über eine Einbindung einer Smartwares-Funkkomponente in FHEM berichtet worden. Bei einem geplanten Einsatz in FHEM sollte man sich daher genau informieren, ob die gewünschte Komponente überhaupt mit FHEM nutzbar ist. Einige smartwares Komponenten sind vom Kommunikationsverhalten einfach Intertechno V3 Geräte (z.B. SH5-RPS-36A).

Die Fernbedienungen werden per autocreate nach einfachem Tastendruck anlegt. Sollte dies nicht der Fall sein, dann kann eine Ursache die Sendefrequenz sein (s.u.).

Pairing

Das Pairing zwischen Empfänger und Sender erfolgt durch aktivieren des Pairing Mode im Empfänger (Drucktaster 3 sec halten) und danach normales Drücken des Tasters auf der Sender Seite (z.B. Schalter) Es können wohl pro Empfänger(Dimmer, Relais, ...) maximal 6 Sender gleichzeitig angelernt werden. Ein Schalter kann auf beliebig viele Empfänger angelernt werden. Das Pairing kann durch halten der Pairingtaste von 10 sec. komplett gelöscht werden.

Probleme

Funktioniert das Pairing nicht, kann das verschiedene Ursachen haben.

  1. Die smartwares Funksteckdosen mit Taster erfordern etwas Übung um in den Pairing-Betrieb zu gelangen. Die Taste schaltet bei kurzer Betätigung das Relais ein und aus. Bei 3 Sekunden Betätigung leuchtet mit dem Loslassen die LED und fängt an langsam zu blinken. Wenn die LED einfach an bleibt hat man zu kurz gedrückt. Bei smartwares kann "kurz" durchaus bis 2s sein. Blinkt die LED ist das der Pairing-Betrieb. Nach erfolgreichem Pairing blinkt die LED kurz schneller und erlöscht oder das Gerät und die LED schalten dauerhaft ein. Hält man die Taste zu lange (>10s), so dass schon wären der Betätigung die LED an geht, hat man alle bisherigen Pairings gelöscht.
  2. Ein zweites Problem ist die Frequenzgenauigkeit der Geräte. Es hilft ggf. die Sendefrequenz des CUL zu verändert. Bei einem meiner Geräte war das Pairing erst nach set CUL0 freq 433.910 möglich. Damit wird 10kHz tiefer als in der Voreinstellung gesendet. Das Problem mit der Sendefrequenz ist nicht speziell bei smartware sondern auch bei anderen IT Geräten. Man kann eine 3er Packung kaufen und zwei tun und der dritte erst nach Änderung der Frequenz. Das scheint eine Fertigungstoleranz zu sein.

Nutzung der SH5-TDR-F als günstige 10-Tasten-Fernbedienung

Da die Fernbedienung zum An- und Ausschalten von 4 Kanälen und das 5. Tastenpaar für alle ein bzw. aus gedacht ist, muss man etwas Aufwand betreiben, um die Fernbedienung allgemein verwenden zu können (mit frei programmierbaren 10 Tasten). Hierzu funktioniert folgendes DOIF:

defmod smartwares10 DOIF \ 
( [ITxxx_11:"^on"] or ([ITxxx_11:state:sec] le 1 and [?ITxxx_11] eq 'on')) \
DOELSEIF ([ITxxx_11:"^off"] or ([ITxxx_11:state:sec] le 1 and [?ITxxx_11] eq 'off')) \
DOELSEIF ([ITxxx_01:"^on"])\
DOELSEIF ([ITxxx_01:"^off"])\
DOELSEIF ([ITxxx_02:"^on"])\
DOELSEIF ([ITxxx_02:"^off"])\
DOELSEIF ([ITxxx_03:"^on"])\
DOELSEIF ([ITxxx_03:"^off"])\
DOELSEIF ([ITxxx_04:"^on"])\
DOELSEIF ([ITxxx_04:"^off"])
attr smartwares10 checkall event
attr smartwares10 cmdState 9|10|1|2|3|4|5|7|8
attr smartwares10 do always
attr smartwares10 event-on-update-reading state

Hierbei sind ITxxx_01 bis ITxxx_04 die automatisch angelegten vier Devices für die Kanäle und ITxxx_11 das Gerät für "alles schalten". Bitte entsprechend anpassen.

Das Device hat dann den Zustand der jeweils zuletzt gedrückten Taste. Für jeden Tastendruck wird ein Event erzeugt (auch wenn dieselbe Taste gedrückt wird).

Links