Zeitangaben, rechnen mit

Aus FHEMWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit leicht lesbaren Zeitangaben, wie 07:30, 23.05.2017, 09:20 usw. kann in FHEM nicht ohne Weiteres gerechnet werden, da es sich um Zeichenketten handelt und nicht um Zahlen.

Verfahren zum Rechnen mit Zeitangaben, die als Zeichenkette vorliegen

Die Berechnung erfolgt in Perl. Das Verfahren besteht aus drei Schritten:

  • Umwandeln der Zeichenketten in eine Zahl, z.B. Sekunden.
  • Berechen einer Zeit als Zahl.
  • Umwandeln der Zahl in eine Zeichenkette (Formatierung)

Umwandeln eine Zeichenkette in eine Zahl

Info green.png Hinweis!
  • Die von timelocal zurückgegebene Monatsangabe hat die Ganzzahlwerte 0 bis 11 für Januar bis Dezember.

Hier hängt das Verfahren von der Struktur der Zeichenkette ab.

Perl und FHEM stellen Funktionen zur Umwandlung bereit.

  • time liefert die aktuelle Zeit in Sekunden [1]
  • time_str2num("YYYY-MM-DD HH:MM:SS") wandelt einen FHEM-Zeitstempel in Sekunden um [2]
  • timelocal(<Sekunden>, <Minuten>, <Stunden>, <Tag des Monats>, <Monat>, <Jahr>) wandelt einen Satz von Zeitelementen (Sekunden, Minuten, Stunden usw.) in Sekunden um [3]
  • Sekunden + Minuten * 60 + Stunden * 60 * 60 + Tage * 24 * 60 * 60 berechnen eines Summanden oder Subtrahenden aus Sekunden, Minuten, Stunden und Tagen.

Beispiel: Zeitstempel eines Readings in Sekunden umwandeln

 time_str2num(ReadingsTimestamp(<devicename>, <reading>,<defaultvalue>))

Umwandeln einer Zahl in eine Zeichenkette

Info green.png Hinweis!
  • Die von localtime als Parameter erwartete Monatsangabe muss im Bereich der Ganzzahlwerte 0 bis 11 für Januar bis Dezember liegen.
  • Werden keine Parameter angegeben, bezieht sich die Ausgabe auf den aktuellen Zeitpunkt.

Zur Umwandlung seien die folgenden Perl-Funktionen genannt:

  • "HH:MM, DD.MM.YY" =~ /(\d\d).(\d\d)..(\d\d).(\d\d).(\d\d)/ extrahiert HH,MM,DD,MM und YY aus der Zeichenkette HH:MM, DD.MM.YY, die ein Datum in der angegebenen Form enthält. \d steht für eine Ziffer, der Punkt für ein beliebiges Zeichen, die () schreiben den Treffer in spezielle Variablen in der Reihenfolge ihrer Anordnung HH in $1, MM in $2, DD in $3 usw.
  • (Sekunden, Minuten, Stunden, Tag des Monats, Monat, Jahr, Nummer des Wochentages, Tag des Jahres, Sommerzeitkennzeichen) = localtime(Zeit in Sekunden) gibt die einzelnen Zeitelemente zurück [4]
  • POSIX::strftime(<Format>,<Array mit Zeitelementen>), wandelt ein Array aus Zeitelementen, wie es localtime liefert in eine formatierte Zeichenkette um. <Format> wird mit Hilfe bestimmter Formatierungszeichen (%a für den Wochentagnamen, %d für den Tag des Monats usw. [5]) festgelegt.

Berechnungsbeispiele

Die einzeiligen Beispiele sollten im Eingabefeld von FHEMWEB ausführbar sein.

Addition zu einem Zeitstempel

Gegeben sei ein Reading motion des Gerätes BM1 mit einem Zeitstempel 2017-08-11 14:17:13. Es sollen 2 Stunden und 12 Minuten addiert werden und das Ergebnis als HH:MM dargestellt werden.

{POSIX::strftime("%H:%M",localtime(time_str2num(ReadingsTimestamp("BM1","motion","2000-01-01 00:00:00"))+2*60*60+12*60))}

Schrittweise:

{
  my $timestamp = ReadingsTimestamp("BM1","motion","2000-01-01 00:00:00");
  my $seconds = time_str2num($timestamp)+2*60*60+12*60;
  my $result = POSIX::strftime("%H:%M",localtime($seconds));
  return $result;
}

Addition zum aktuellen Zeitpunkt

Zur aktuellen Zeit sollen 30 Minuten addiert und das Ergebnis als HH:MM:SS dargestellt werden.

{POSIX::strftime("%H:%M:%S",localtime(time+30*60))}

Subtraktion vom aktuellen Zeitpunkt

Zur aktuellen Zeit sollen 45 Minuten subtrahiert und das Ergebnis als HH:MM:SS dargestellt werden.

{POSIX::strftime("%H:%M:%S",localtime(time-45*60))}

Weitere Funktionen zur Zeitumwandlung

Links