CUL FHTTK

Aus FHEMWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
CUL_FHTTK
Zweck / Funktion
Unterstützung des FHT80TF-2 Fensterkontaks
Allgemein
Typ Gerätemodul
Details
Dokumentation EN / DE
Support (Forum) SlowRF
Modulname 09_CUL_FHTTK.pm
Ersteller matscher (Forum / Wiki)
Wichtig: sofern vorhanden, gilt im Zweifel immer die (englische) Beschreibung in der commandref!


Im Modul CUL_FHTTK ist die Unterstützung für den FHT80TF-2 Tür-/Fensterkontakt implementiert. Sowohl das Empfangen als auch das Aussenden von FHT80 TF Daten ist mit diesem Modul möglich.

Voraussetzungen

Ein SlowRF Interface Derivat, zum Beispiel ein CUL im SlowRF Modus.

Anwendung

Define

define <name> CUL_FHTTK <devicecode>

Der Devicecode besteht aus 6 Zeichen, welcher als HEX-Code interpretiert werden muss. D.h. ein Devicecode von "86310a" ist im einzelnen 0x86, 0x31, 0x0A. Wobei die ersten beiden Bytes (HC1, HC2) den Housecode (HC) und letzteres Byte die Adresse für den jeweiligen FH80TF darstellen. Weiterhin ist das erste Byte (HC1) immer über 0x69. Dies ist wichtig, wenn man einen FHT80TF simulieren möchte (FHT80 TF Daten per CUL oder ähnlichen senden -> siehe Attribut model). Beispiele für Adressen sind auf der FHT80TF-2 Seite zu finden.

Attribute

Mögliche Attribute sind:

  • model
Bezeichnet den Modultypen und wird unter anderem für die Statistik genutzt. Ferner gibt es den Typen “dummy”. Dieser wird zum virtualisieren eines FHT80 TF verwendet. Damit ist es möglich, andere Sensoren, wie zum Beispiel ein FS20 SI3, als Informationsquelle über den Status des Fenstern für die FHT80b zu verwenden. Dafür wird eine neue CUL Firmware Version größer gleich 1.62 benötigt (latest SVN). Unterstützt werden bis zu 4 FHT80 TF's.
  • FHT80TF, FHT80TF-2, dummy
  • IODev
Setzt das IO oder das physische Device welches zum Senden der Signale an dieses logische Device verwendet werden soll (Beispielsweise FHZ oder CUL). Hinweis: Beim Start weist FHEM jedem logischen Device das letzte physische Device zu, das Daten von diesem Typ empfangen kann. Das Attribut IODev muss nur gesetzt werden wenn mehr als ein physisches Device fähig ist Signale von diesem logischen Device zu empfangen.
  • do_not_notify
Deaktiviert FileLog/notify/inform Informationen für dieses Gerät.
  • ignore
Ignoriere dieses Gerät.
  • showtime
hier ausführlich beschrieben
  • readingFnAttributes
hier ausführlich beschrieben

Anwendungsbeispiele

Siehe FHTTK: Benachrichtigung bei offenem Fenster

Verwendung von FHT Fremdgeräten, wie ein FS20 SI3, zur Anbindung an eine FHT80B Einheit. Somit ist es nicht mehr zwingend notwendig, den FHT80TF-2 als Fensterkontakt zu verwenden.

Vorgehensweise zum anlegen eines virtuellen Fensterkontaktes für FHT80B (FHT Code dient als Beispiel):

  1. define Fenster CUL_FHTTK 86310A
  2. attr Fenster model dummy
  3. FHT80B nach Anleitung in Syncmode für Fensterkontakte versetzen
  4. set Fenster Pair

Der Kontakt ist nun angelernt und ist initial auf Closed gestellt.

Mit get <CUL_name> raw T12 kann der Buffer für die Fensterkontakte ausgeben werden und mit set <CUL_name> raw T01FHZID kann dieser auch gelöscht bzw. zurückgesetzt werden.

Links