EnOcean-D-452-FU-EBIM-JR-Aktor-Beschattungselemente-Rollladen

Aus FHEMWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
EnOcean-D-452-FU-EBIM-JR-Aktor-Beschattungselemente-Rollladen
PEHA 452 FU-EBIM_JR o.T.
Allgemein
Protokoll EnOcean
Typ Empfänger, Aktor und Sender, Sensor
Kategorie EnOcean
Technische Details
Kommunikation EnOcean Funk, 868Mhz
Kanäle 2 (bidirektional)
Betriebsspannung 230V~
Leistungsaufnahme Eigenverbrauch < 0,5 W
Versorgung 230V~
Abmessungen
Sonstiges
Modulname EnOcean
Hersteller Peha


EnOcean-D-452-FU-EBIM-JR-Aktor-Beschattungselemente-Rollladen ist ein

  • Unterputzaktor
    • 2-Kanal mit Positionserkennung

Features

Bidirektionaler 2-Kanal-Jalousieaktor mit Positionserkennung (und/durch Energiemessung)

Hinweise zum Betrieb mit FHEM

Definition/Anlernvorgang

Der Aktor kann nicht vollautomatisch per autocreate in FHEM angelegt werden. Die Einbindung in FHEM kann entweder über die Nutzung des gerätespezifischen EEP (empfohlen) oder über die manuelle Vorgehensweise erfolgen.

Nutzung des EEP

Folgende Schritte sind durchzuführen:

  • FHEM-Device <name> (hier: Jalousie) mit der Sender-ID des Aktors (hier: FFB4C911) und dem EEP für den Aktor (A5-11-03) durch Eingabe in das Befehls-Eingabefeld definieren:
define Jalousie EnOcean FFB4C911 A5-11-03
Hierdurch wird ein FHEM-Device mit allen grundlegenden Attributen angelegt. Nur das Attribut manufID sollte noch auf den unten im Config-Auszug gezeigten Wert für PEHA geändert werden, bevor das FHEM-Device am Aktor angelernt wird.
  • Am Aktor anlernen
    • Aktor in Lernmodus bringen
  • FHEM Eingabefeld: set Jalousie teach

Zusätzlich zum FHEM-Device wird bei der Anlage über das EEP automatisch ein Plot angelegt.

Alternative: manuelle Vorgehensweise

Folgende Schritte sind durchzuführen:

  • EnOcean-FHEM-Device <name> mit der Sender-ID des Aktors definieren
  • Das Attribut subDef mit einer freien SenderId des TCMs anlegen ODER falls keine freie Sender-ID bekannt ist, das Attribut komplett weglassen, damit die Vergabe automatisch durch FHEM erfolgt
  • Die Attribute gwCmd, manufID, subType und subTypeSet wie nachfolgend im Config-Auszug anlegen
  • Am Aktor anlernen
    • Aktor in Lernmodus bringen
  • FHEM Eingabefeld: set <name> teach

Konfiguration

Anschließend muss die Laufzeit für ein vollständiges Öffnen bzw. Schließen der Jalousie ermittelt werden:

Dazu die Jalousie durch Ansteuerung mit FHEM 3x vollständig öffen bzw. schließen lassen. Bei aktuellen Aktorversionen ist danach die Laufzeit automatisch ermittelt. Im Reading position wird dann die aktuelle Position der Jalousie in % angezeigt und der Aktor kann mit set <name> position position/% α/° prozentual -zusätzlich zu den laufzeitabhängigen Befehlen- angesteuert werden.

Führt dieses Vorgehen nicht zu einer korrekten Anzeige der Position, so muss bei älteren Aktorversionen mit set <name> runtimeSet <tu/s> die Laufzeit für ein vollständiges Öffnen bzw. Schließen der Jalousie manuell gemessen und im Aktor hinterlegt werden. Die Laufzeitwerte können in diesem Fall nicht nachträglich vom Aktor abgefragt werden. Sie stehen "nur" in den Readings des Aktors. Es empfiehlt sich diese Werte separat festzuhalten. Hierzu kann man beispielsweise Attribut comment des FHEM-Device nutzen.

FHEM Config-Auszug

Ein exemplarischer Auszug aus der Konfiguration:

define Jalousie EnOcean FFB4C911                 <----- SenderId des Aktors
attr Jalousie eep A5-11-03 
attr Jalousie gwCmd blindCmd
attr Jalousie manufID 001
attr Jalousie subDef FFAEEE86                    <----- freie SenderID des TCM
attr Jalousie subType shutterCtrlState.01
attr Jalousie subTypeSet gateway
attr Jalousie webCmd opens:stop:closes:position

Logbeispiel

2014-09-13_12:28:58 Jalousie position: 40
2014-09-13_12:28:58 Jalousie anglePos: 0
2014-09-13_12:28:58 Jalousie alarm: off
2014-09-13_12:28:58 Jalousie endPosition: not_reached
2014-09-13_12:28:58 Jalousie not_reached
2014-09-13_12:28:58 Jalousie shutterState: closes 
2014-09-13_12:28:58 Jalousie serviceOn: no
2014-09-13_12:28:58 Jalousie positionMode: normal
2014-09-13_12:28:58 Jalousie position: 50
2014-09-13_12:28:58 Jalousie anglePos: 0
2014-09-13_12:28:58 Jalousie alarm: off
2014-09-13_12:28:58 Jalousie endPosition: not_reached
2014-09-13_12:28:58 Jalousie not_reached
2014-09-13_12:28:58 Jalousie shutterState: closes
2014-09-13_12:28:58 Jalousie serviceOn: no
2014-09-13_12:28:58 Jalousie positionMode: normal

Probleme

In ersten Versionen des Aktors gab es Probleme mit der Winkelverstellung der Lammellen. Diese Probleme sollen in aktuellen Versionen behoben sein. Details: Beitrag

Ausfälle sind häufig auf eine reduzierte Kapazität des X2-Kondensators im verwendeten Kondensatornetzteil zurück zu führen. Ersatz durch gleichen 470nF 305V X2 schafft Abhilfe. Allerdings muss auch der 270 V Varistor gegen einen 250 V Typ ausgetauscht werden, sonst hat man das Problem ein Jahr später wieder. Dieser Austausch betrifft sicherheitsrelevante Teile mit Netzspannung und darf nur durch Elektrofachkräfte durchgeführt werden.

Einsatzbeispiel

Anzeige Rollladenstand im WebFrontend

Durch die folgenden zwei Attribute wird der Rollladenstand im WebFrontend bildlich dargestellt und bei Fahrten animiert visualisiert (positionMode: inverse; einstellbar über den Befehl set <name> positionLogic inverse):

attr Jalousie stateFormat position
attr Jalousie devStateIcon 0:fts_shutter_100 100:fts_window_2w 1\d.*:fts_shutter_90 2\d.*:fts_shutter_80 3\d.*:fts_shutter_70 4\d.*:fts_shutter_60 5\d.*:fts_shutter_50 6\d.*:fts_shutter_40 7\d.*:fts_shutter_30 8\d.*:fts_shutter_20 9\d.*:fts_shutter_10 \d.*:fts_shutter_90

Links

  • Datenblatt/Anleitung: PDF
  • Forenbeitrag zur FHEM-Einbindung: Thema