EnOcean-FSR61VA-10A-Stromstoß-Schaltrelais mit Strommessung

Aus FHEMWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
EnOcean-FSR61VA-10A-Stromstoß-Schaltrelais mit Strommessung
Eltako FSR61VA-10A
Allgemein
Protokoll EnOcean
Typ Empfänger, Aktor, Sender, Sensor
Kategorie EnOcean
Technische Details
Kommunikation EnOcean Funk, 868Mhz
Kanäle 1 Schaltkanal, 2 EnOcean IDs (bidirektional)
Betriebsspannung 230V~
Leistungsaufnahme Standby: 0,8W
Versorgung 230V~
Abmessungen 45mm lang, 55mm breit, 33mm tief
Sonstiges
Modulname EnOcean
Hersteller Eltako


EnOcean-FSR61VA-10A-Stromstoß-Schaltrelais mit Strommessung (FSR61VA) sind in einem Gehäuse für Einbaumontage zwei FHEM-Device:

  1. Ein Schalt-Kanal mit 10A maximalem Schaltstrom (2000W Glühlampen)
  2. Sensor für Scheinleistung

Features

Relais

(ER) solange es ein Steuersignal gibt, bleibt der Kontakt geschlossen, ohne Steuersignal ist der Kontakt geöffnet

Einschaltwischrelais

(EW) Der Kontakt schließt mit dem Steuersignal und öffnet nach der eingestellten Wischzeit - auch wenn das Steuersignal noch an ist. Die Wischzeit (0 - 120 Sekunden) ist für alle Kanäle gleich und wird am oberen Drehschalter eingestellt

Stromstoßschalter

(ES) Mit jedem Steuerimpuls schaltet der Kanal ein -> aus bzw. aus -> ein ..."toggle".

Stromstoßschalter mit Rückfallverzögerung

(ESV) Mit jedem Steuerimpuls schaltet der Kanal ein -> aus bzw. aus -> ein ..."toggle". Am oberen Drehschalter kann für alle Kanäle die gleiche Rückfallverzögerungszeit (0-120 Minuten) eingestellt werden. Tasterdauerlicht: Wird der Taster länger als eine Sekunde gedrückt, bleibt der Schalter für 2 Stunden geschlossen und schaltet danach ab. Ausschaltvorwarnung: Ist diese aktiviert, wird 30 Sekunden vor dem endgültigen Ausschalten, 3 Mal kurz ausgeschaltet

Scheinleistungmessung

Messbereich: 10VA bis 2300VA

Einlernbare Sensoren

  • Funktaster (siehe auch FHEM Attribut switchType)
    • Richtungstaster (eine Taste für EIN, eine Taste für AUS)
    • Universaltaster (eine Taste für EIN und AUS -> toggle)
    • Zentraltaster (eine Taste für EIN, eine Taste für AUS, Zentraltaster haben Priorität vor anderen Tastern -> ist der Zentraltaster EIN, kann mit Richtungstastern und Universaltastern nicht AUS geschaltet werden)
  • Funkbewegungshelligkeitssensoren
  • Funkhelligkeitssensoren
  • Funkfenster-Tür-Kontakte

Hinweise zum Betrieb mit FHEM

Minimalkonfiguration

Aktor

define EnO_switch_FSR61VA EnOcean FFAABBC0      --> EnO_switch_FSR61VA ist ein frei gewählter eindeutiger Name
                                                       für das FHEM-Device.
                                                       FFAABBC0 ist die erste am Boden des FSR61VA aufgedruckte SenderID. 
                                                       Damit sendet das FSR61VA den Schaltzustand (B0/BI --> ein/aus)
attr EnO_switch_FSR61VA IODev TCM310_0              --> TCM310_0 ist der Name des Devices, mit dem FHEM EnOcean-Funk 
                                                       sendet und empfängt.
attr EnO_switch_FSR61VA subDef getNextID            --> "getNextID" ersetzt FHEM automatisch durch eine freie SenderID des TCMs. Damit sendet FHEM an den FSR61VA
attr EnO_switch_FSR61VA subType switch                --> es handelt sich um einen EnOcean Schalter (der kann A0, AI, B0, BI,...)
attr EnO_switch_FSR61VA switchMode pushbutton  --> als "pushbutton" sendet FHEM bei einem 
                                                       "set EnO_switch_FSR61VA B0" nach dem Kommando (B0) noch ein "release".
                                                       Das braucht's, wenn der FSR61VA als ES oder ESV betrieben wird.
                                                       Sonst wird jedes "set"-Kommando vom FSR61VA als  
                                                       "länger als eine Sekunde gedrückt" interpretiert -> "Tasterdauerlicht".
                                                       Beim Betrieb als "ER" wird das Attribut "switchMode" nicht angegeben ("ER"
                                                       passt gut, wenn der FSR61VA exklusiv via FHEM bedient wird.)
 

Scheinleistungssensor

define EnO_sensor_FSR61VA EnOcean FFAABBC1         --> EnO_sensor_FSR61VA ist ein frei gewählter eindeutiger Name
                                                       für das FHEM-Device.
                                                       FFAABBC1 ist die zweite am Boden des FSR61VA aufgedruckte SenderID. 
                                                       Damit sendet das FSR61VA die gemessene Scheinleistung in Watt.
attr EnO_sensor_FSR61VA IODev TCM310_0
attr EnO_sensor_FSR61VA subType autoMeterReading.01 --> es handelt sich um einen EnOcean Automated meter reading (AMR),
                                                        Electricity (EEP A5-12-01)

Definition des Logs für den Sensor:

define FileLog_EnO_sensor_FSR61VA FileLog ./log/EnO_sensor_FSR61VA-%Y.log EnO_sensor_FSR61VA:power:.*
attr FileLog_EnO_sensor_FSR61VA logtype text
  • FileLog_EnO_sensor_FSR61VA ist der FHEM-Name des Logs
  • ./log/EnO_sensor_FSR61VA-%Y.log beschreibt, dass
    • im Verzeichnis "log" die Logdateien angelegt werden
    • es wird jedes Jahr ("-%Y") eine neue Datei erstellt
    • die Logdatei hat im Jahr 2014 den Namen: EnO_sensor_FSR61VA-2014.log
  • EnO_sensor_FSR61VA:power:.* gibt an, dass nur Zeilen mit "EnO_sensor_FSR61VA power:" ins Log aufgenommen werden

Auszug aus dem Log des Sensors:

2014-07-25_23:27:30 EnO_sensor_FSR61VA power: 21
2014-07-25_23:28:44 EnO_sensor_FSR61VA power: 0
2014-07-25_23:33:07 EnO_sensor_FSR61VA power: 21
2014-07-25_23:33:23 EnO_sensor_FSR61VA power: 0
2014-07-25_23:43:28 EnO_sensor_FSR61VA power: 0
2014-07-25_23:53:32 EnO_sensor_FSR61VA power: 0

FHEM Device in FSR61VA einlernen

Damit der FSR61VA auf FHEM reagieren kann (Ein/Ausschalten), wird das FHEM-Device EnO_switch_FSR61VA in den FSR61VA als Richtungstaster (bzw. Taster ein/aus) eingelernt:

  1. Unterer Drehschalter je nach Produktionswoche des FSR61VA (aufgedruckt):
    1. bis KW 2/13: "ca. Mitte" (Taster Ein/Aus einlernen)
    2. ab KW 3/13 bis KW 10/14: "60" (Taster Ein/Aus einlernen)
    3. ab KW 11/14: "40" (Richtungstaster einlernen)
  2. Oberer Funktions-Drehschalter: "LRN" (LED blinkt)
  3. FHEM Eingabefeld: „set EnO_switch_FSR61VA B0“, <Enter> (LED erlischt)
  4. Oberer Funktions-Drehschalter: Eine der ESV-Einstellungen
  5. Unterer Funktions-Drehschalter: auf "oo" einstellen (unendlich)

Einsatzbeispiel

FSR61VA im Webfrontend anzeigen und schalten

Ziel: Eine an das FSR61VA angeschlossene Lampe an der Stiege soll aus dem FHEM Webfrontend ein- und ausgeschaltet werden können.

Die minimale FHEM Config für FSR61VA Aktor hat für dieses Beispiel noch folgende Schwächen:

  1. Im Webfrontend wird der Status des FSR61VA als B0 (ein) oder BI (aus) angezeigt -> wünschenswert wären "on" bzw "off"
Visualisierung verbessern

Ein Möglichkeit B0/BI auf on/off zu ändern ist das Attribut eventMap

attr EnO_switch_FSR61VA eventMap BI:off B0:on

Der Name im Webfrontend könnte vielsprechender sein:

attr EnO_switch_FSR61VA alias Treppenlicht

FHEM kommt mit Icons...

attr EnO_switch_FSR61VA icon light_stairs

Icon abhängig ob on/off:

  • wenn "on" dann gelb (@yellow)
  • wenn "on" dann beim Klick auf das Icon: "off" (:off)
attr EnO_switch_FSR61VA devStateIcon on:light_stairs@yellow:off off:light_stairs@white:on

"group" fasst noch die Gruppe der Lichter zusammen

attr EnO_switch_FSR61VA group Licht

FHEM-Device EnO_switch_FSR61VA in FSR61VA einlernen

Das FSR61VA wird als ES verwendet. Einlernvorgang siehe oben.

Ergebnis

ScreenshotWebFrontendFSR61VA.png

Klick auf das linke Icon öffnet die Details zum FHEM Device. Klick auf das rechte Icon ändert den Status vom Treppenlicht: EIN -> AUS bzw. AUS -> EIN. Klick auf "on" schaltet das Treppenlicht definiert ein. Klick auf "off" schaltet das Treppenlicht definiert aus.

Links

  • Datenblatt: PDF
  • Anleitung: PDF