FS20 S4M 2-/4-Kanal-Sendemodul

Aus FHEMWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Änlich dem FS20 S8M 4-/8-Kanal-Sendemodul.

Features

Beim 2-/4-Kanal-Sendemodul sind alle Leitungen auf eine Stiftleiste geführt, das Modul ist steckbar. Durch die 4 eingebauten Minitasten ist die Bedienung bereits am Modul möglich. Es lassen sich mit dem Sendemodul 4 Kanäle mit Toggle-Befehlen oder 2 Kanäle mit Ein- und Aus-Befehlen ansteuern. Die üblichen FS20 Timer Funktionen gehen auch.

Alle Einstellungen werden in EEPROM geschrieben und überleben daher einen Spannungsabfall (Batteriewechsel)

Die Spannungsversorgung des Moduls kann durch zwei auf die Platine montierbare Knopfzellen LR44 erfolgen oder über eine externe Gleichspannung (5 V bis 24 V Gleichstrom, max 15 Watt) Die Spannungsquelle muss mit einem Jumper eingestellt werden.


Lieferung ohne Gehäuse.


Hinweise zum Betrieb mit FHEM

Einsetzbar


bekannte Probleme

Es kommt bei zu kurzem Tastendruck vor, dass die Leuchtdiode zwar den Tastendruck quittiert, aber kein Funksignal abgesetzt wird.

Der Sender verfügt über interne Taster, die zu den externen Tastern parallel geschaltet sind. Dadurch kann der Sender von extern angeschlossenen Komponenten unbeabsichtigt in den Programmiermodus versetzt werden. Bei Verwendung der internen Taster für die Programmierung dürfen also die externen Eingänge / Taster während des Programmiervorganges nicht betätigt werden.

Links