HMW-IO-12-Sw14-DR Wired RS485 I/O-Modul 12 Eingänge 14 Ausgänge

Aus FHEMWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
HMW-IO-12-Sw14-DR Wired RS485 I/O-Modul 12 Eingänge 14 Ausgänge
Homematic HMW12/7
Allgemein
Protokoll HomeMatic Wired
Typ IO-Modul
Kategorie IO-Modul
Technische Details
Kommunikation RS485
Kanäle 6 digital inputs (TTL)(Frequency measurement max. 250 Hz)

6 analog/ digital inputs (0-10 V) 8 open-collector-outputs (max. 24 VDC, max. 50 mA; square-wave signal output max. 50 Hz)
6 relay switch outputs (max. 30 V AC or DC / SELV, max. 0,8 A)

Betriebsspannung 24V/230V
Leistungsaufnahme 150mA / 3,6W
Versorgung Netzteil 24 V / DC / SELV
Abmessungen 4TE, 87 x 72 x 65 mm
Sonstiges
Modulname
Hersteller ELV / eQ-3



Das HMW-IO-12-Sw14-DR ist ein 14CH in / 12 CH out-Aktor für die HMW485-Reihe. Das ganze gibts als Bausatz oder fertig aufgebaut vom Händler. Es besitzt 6 digitale Eingänge (I7-I12), die direkt Ports des Mikrocontrollers ansteuern und somit TTL-Kompatibel sind. Die Eingänge sind intern auf High-Potential gelegt und lassen sich auch mit Tastern gegen GND schalten. Ausserdem können mit Impulsgebern erzeugte Frequenzen von bis zu 250 Hz gemessen werden (Durchflussmessteil). Die 6 analogen Eingänge (I1-I6) können mit Eingangsspannungen von 0-10V beschaltet werden. Hier können Sensoren oder z.B. Potentiometer angeschlossen werden. Als Versorgungsspannung können die +24V des Netzteils verwendet werden, es ist allerdings zu beachten, dass am Eingang die Spannung von 10V nicht überschritten wird.

Ausgangsseitig sind 8 Open-Collector-Transistor-Schaltausgänge vorhanden. Über diese sind Verbraucher mit +24V bis zu 50mA ansteuerbar, z.B. Relais, Optokoppler oder LED's.Hiermit können z.B. Eltako-Leistungsrelais angesteuert werden. Außerdem sind die Ausgänge als PWM-Ausgänge nutzbar, Pulsbreiten von 0-600s und Wiederholungsfrequenzen von 0-50 Hz sind möglich. Ausserdem sind noch 6 Relais-Schaltausgänge vorhanden, die mit +30V/0,8A belastet werden können. Hierüber kann z.B.ein Türöffner, ein Garagentormotor o.ä. direkt angesteuert werden. Hierbei ist zu beachten, dass jeweils drei Ausgänge über einen "common"-Kontakt gespeist werden.

Das Gerät erfordert die Bereitstellung einer 24V Gleichspannung, z.B. durch das zum System gehörige Netzteil. Außerdem wird ein Busabschlusswiderstand empfohlen.

Einbindung in FHEM

Einbindung mit einem HomeMatic Wired RS485 LAN Gateway

Bei mir funktioniert das Discovery nicht. Der einfachste Weg scheint, an einen Eingang (bsp I12) gegen GND einen Schalter anzuschliessen. Durch Betätigung entsteht ein Device bei FHEM.

Mit einem

get <name> info
get HMW_IO_12_Sw14_DR_JEQ0459634 info

werden die grundsätzlichen Geräteeingenschaften abgefragt. Also Typ, Seriennummer, Firmware-Version. Ausserdem legt fhem die Schalter funktionsfähig an.

get config all

liest den gesamten benutzten EEprom aus, zu je 16 Byte Blöcken. Das erfolgreiche Auslesen (erkennbar am ACK des Readings ... )ist voraussetzung, um die Konfiguration der Ein-, und Ausgänge (pushbutton, switch, long_press_time usw setzen zu können).

Kommunikation mit dem Device

set on/off

5.11.2013

es gibt ein neues Update im Master Bei Geräten wie HMW-IO-12-Sw14-DR, HMW_IO_4_FM usw. können die Ein/Ausgangskanäle nun konfiguriert und per set on / off geschaltet werden. Auch der Status wird von FHEM entsprechend ausgewertet.

Das Ganze funktioniert derzeit ausschließlich für auf Ausgang konfigurierte Kanäle.

Konfiguration der Ausgänge

(Frequenz, On/Off)

... TODO

Konfiguration der Eingänge

1-6

7-12

Die digitalen Eingänge 7-12 lassen sich bevorzugt mit Schaltern verwenden, da diese on und off liefern (im Gegensatz zum HMW-IO-12-Sw7-DR Wired RS485 I/O-Modul 12 Eingänge 7 Ausgänge). Leider funktioniert die Logik "falschrum", d.h. ein mit Masse verbundener Eingang liefert off, ein offener Eingang liefert on. Dies ist bei der Erstellung der Logik zu berücksichtigen.

Die Eingänge 7-12 lassen sich aber auch auf frequency_input umstellen. Damit können Impulse von einem Volumenmessteil gemessen werden. Ein Beispielhafter Wert von 8333.00, geliefert in mHz, ergibt 8,3 Impulse pro Sekunde. Wenn man jetzt weiss, dass das Messteil 52 Impulse pro Liter liefert, kann man ausrechnen, dass gerade 8,3 Imp *60s /52 Imp/l = 9,5 l/min durch das Messteil fließen. Das folgende userReading liefert den Durchfluss pro Minute, wobei das int(10*..+0,5)/10 für die Rundung auf eine Stelle zuständig ist:

literpromin:frequency { int(10*ReadingsVal($name,"frequency",0)/1000/52*60+0.5)/10; }

RAW-Daten senden

Beispiele

set HM485_LAN RAW TTTTTTTT 98 00000001 73AAVVVV
  • TTTTTTTT: Target Adresse
  • AA: Nummer des Ausgangs (00 - 0C) wobei die Zählung bei 0 beginnt und ein HEX-Wert ist

Aus der HMW-Doku:

  • VVVV: Value ans HEX-Zahl
    • 00-05 = Relaisausgänge

0x0000 -> Aus, 0x0100 - 0xFE00 -> Ein (Homematic sendet 0xC8), 0xFF -> Toggle

    • 06-0C = OpenCollector-Ausgänge

- Schalt-Ausgang:

0x0000 -> Aus, 0x0001 - 0xFFFF -> Ein (Homematic sendet 0x03FF)

- Analog-Digital Ausgang: Frequenz in Milliherz als unsigned long (0x1000 -> 1Hz)

1000, also 03E8 Hex entspricht z.B. 1 Hertz
50000 also C350 Hex entspricht 50 Hertz

notifies

define Licht_an notify HMW_IO_12_Sw14_DR_JEQ0459634_XX:

Links