Peering (HomeMatic)

Aus FHEMWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Peering ist eine Funktion der Komponenten des HomeMatic Systems. Es ist nicht zu verwechseln mit dem Pairing

Beim Peering (deutsch sinngemäß: Verbindung mit Gleichen) wird ein HomeMatic-Gerät mit einem oder mehreren anderen HomeMatic-Geräten so verknüpft, dass es mit diesen Daten direkt, also ohne jegliche Aktivität einer Zentrale wie FHEM oder CCU, austauschen kann. Dabei kann es sich sowohl um Zahlenwerte handeln (z.B. die Solltemperatur), als auch um Kommandos (z.B. Schaltzustände).

Ein direktes Peering zweier HomeMatic-Geräte ist nur möglich, wenn keines zuvor gepairt wurde. Anderenfalls ist das Peering nur noch indirekt, d.h. über die Zentrale (in diesem Falle also FHEM) möglich.

Näheres zum Peering siehe unter Homematic Peering Beispiele.


Info blue.png
Das Peering von HomeMatic-Komponenten sollte frühzeitig geplant und umgesetzt werden, da sich die Events unter Umständen vor und nach dem Peering unterscheiden. So entfällt z.B. bei einem Taster das Event LongRelease. Prüfen Sie daher nach dem Peering, ob Änderungen der Eventhandler erforderlich wurden, die Events der beteiligten Devices auswerten.