SunnyHomeManager

Aus FHEMWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
SHM
Zweck / Funktion
Auslesen vom Sunny Portal
Allgemein
Typ Inoffiziell
Details
Dokumentation siehe Forum
Support (Forum) Sonstige Systeme
Modulname 98_SHM.pm
Ersteller Brun
Wichtig: sofern vorhanden, gilt im Zweifel immer die (englische) Beschreibung in der commandref!

SunnyHomeManager ist ein Modul, das die Daten von SMA Sunny Home Manager über das Internet Portal abfragt.

Features / Funktionen

Die Haupteigenschaften von 98_SHM.pm ist das Abfragen der Werte vom Sunny Portal. Der Sunny Home Manager meldet erst alle seine Werte an das Portal und diese werden dann von FHEM direkt geholt. Folgende Werte stellt das Portal momentan bereit:

  • AutarkyQuote
  • DirectConsumption
  • FeedIn
  • GridConsumption
  • PV
  • SelfConsumption
  • SelfConsumptionQuote
  • SelfSupply
  • TotalConsumption
  • BatteryIn
  • BatteryOut
  • BatteryChargeStatus
  • BatteryStateOfHealth

Zusätzlich werden noch folgende Informationen vom Portal bereit gestellt und ausgelesen:

  • ErrorMessages
  • Info
  • InfoMessages
  • WarningMessages
  • Timestamp

Einige Felder haben keine Werte bzw. "null" Werte. Diese werden vom Modul mit der Zahl "0" ersetzt.

Voraussetzung/ Sicherheitshinweis

Im FHEM muss das Passwort im Klartext angegeben werden. Das Passwort wird auch im Klartext in FHEM gespeichert. Das bedeutet es kann von jedem, der auf das Webfrontend Zugriff hat, auch im Klartext im eingesehen werden. Es ist daher empfehlenswert, im SunnyPortal unter "Konfiguration->Nutzerverwaltung" einen eigenen Nutzer anzulegen und diesem Standardbenutzer Rechte zu geben. (Früher genügten Gast-Rechte, jetzt nicht mehr...)

Installation

Die aktuelle Version des Moduls (V0.1.1 vom 30.10.15) ist noch nicht im FHEM integriert. Das Modul kann im ersten Beitrag vom Thema heruntergeladen werden. Danach muss es in das FHEM-Verzeichnis (z.B. /opt/fhem/FHEM) kopiert werden und mit den richtigen Rechten versehen werden. Z.B. auf dem raspberry pi mit

chown fhem 98_SHM.pm && chmod 644 98_SHM.pm 

und mit

reload 98_SHM

über das Webinterface initialisiert werden.

Nun kann das Modul konfiguriert werden. Dies kann wieder durch Eingabe der folgenden Befehle auf der FHEM-Weboberfläche erfolgen.

 define <name> SHM <user> <password> (<delay>)

z.B.:

 define MySHM SHM user@email.de password 60
 attr MySHM room SHM
 define FileLog_MySHM FileLog ./log/MySHM-%Y-%m.log MySHM
 attr FileLog_MySHM room SHM

HINWEIS: <delay> sollte nicht kleiner als 60s sein, da man eigentlich mit dem automatischen Abfragen gegen die Nutzungsbestimmungen III. Nr. 2 des Portals verstößt. Es wird aber berichtet, dass SMA selbst darauf hinweist, dass Anfrageintervalle >=60s derzeit noch toleriert werden.

Schalten von Aktoren

Der User "Waldmensch" hat mithilfe von DOIF einen Weg gefunden, um auf der Basis der gelesenen Werte Verbraucher zu steuern. Der Ansatz ist in diesem Forumsbeitrag beschrieben.

Weblinks

  • Forumsdiskussion und aktuelle Dateien: Thema