EnOcean-FMS61NP-2-Kanal-Multifunktions-Stromstoßschalter

Aus FHEMWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
EnOcean-FMS61NP-2-Kanal-Multifunktions-Stromstoßschalter
Frontansicht
Allgemein
Protokoll EnOcean
Typ Aktor, Empfänger, ab Fertigungswoche 18/11 auch Sender, Sensor
Kategorie EnOcean
Technische Details
Kommunikation EnOcean Funk, 868Mhz
Kanäle 1 (unidirektional, ab Fertigungswoche 18/11 bidirektional)
Betriebsspannung 230V~
Leistungsaufnahme Eigenverbrauch ca. 0,7W - 0,8W
Versorgung 230V
Abmessungen 45x55x33mm
Sonstiges
Modulname EnOcean
Hersteller Eltako


Info green.png Seite gilt nur für die bidirektionale Variante des Aktors ab Fertigungswoche 18/11


EnOcean-FMS61NP-2-Kanal-Multifunktions-Stromstoßschalter ist ein 2-Kanal-Aktor

  • für
    • Unterputzmontage

Features

EnOcean-Aktor als Multifunktions-Stromstoßschalter (ab Fertigungswoche 18/11 bidirektional)

Hinweise zum Betrieb mit FHEM

Volle Funktionsfähigkeit erfordert, dass die Bestätigungstelegramme am Aktor eingeschaltet sind.

Definition/Anlernvorgang

Der Aktor kann nicht vollautomatisch per autocreate in FHEM angelegt werden. Folgende Schritte sind durchzuführen:

  1. EnOcean-FHEM-Device <name> mit der Sender-ID des FMS (siehe Rückseite des Aktors) definieren (define <name> EnOcean <SenderID Aktor>)
  2. Das Attribut subType auf switch einstellen (attr <name> subType switch)
  3. Das Attribut subDef mit einer freien SenderId des TCMs anlegen (attr <name> subDef <SenderID TCM>) ODER falls keine freie Sender-ID bekannt ist, das Attribut mit dem Wert getNextID anlegen, damit die Vergabe automatisch durch FHEM erfolgt.
  4. am Aktor den oberen Schalter auf LRN, den unteren Schalter auf RT1 (Kanal 1)
  5. FHEM Eingabefeld: den Befehl für "ein" senden (set <name> B0)
  6. am Aktor den unteren Dreschalter auf RT2 (Kanal 2)
  7. FHEM Eingabefeld: den Befehl für "ein" senden (set <name> A0)
  8. am Aktor nach dem Einlernen beide Drehschalter in die ursprüngliche Position

Das Bestätigungstelegramm für Kanal 1 signalisiert Zustandsänderungen durch B0/BI (channelB) und Zustandsänderung für Kanal 2 mit A0/AI (channelA). Daher ist das gezeigte Anlernen mit B0 an Kanal 1 und A0 an Kanal 2 für einen Gleichlauf von Schaltbefehl und Bestätigungstelegramm empfehlenswert.

FHEM Config-Auszug

Ein exemplarischer Auszug aus der fhem.cfg:

define EnO_switch_FMS61 EnOcean 01036620     <--- SenderID des FSM61 (Aktors)
attr EnO_switch_FMS61 subDef AABBCC05        <--- AABBCC05 ist eine der 127 SenderID's des TCM mit der FHEM sendet 
attr EnO_switch_FMS61 subType switch

Einsatzbeispiel

Separate Anzeige der Aktor-Kanäle im WebFrontend

Um im WebFrontend für jeden Kanal ein separates FHEM-Device zur Anzeige und Steuerung zu erhalten statt nur ein gemeinsames, kann readingsProxy genutzt werden.

Zunächst wird der Aktor -wie oben gezeigt- standardmäßig in FHEM definiert/angelernt und die Funktion geprüft. Anschließend wird pro Kanal ein readingProxy-Device mit Bezug auf das Reading channelA bzw. channelB angelegt:

#Kanal 1 zur Steuerung mit on und off
define AktorKanal1 readingsProxy FMS61:channelB
attr AktorKanal1 setFn {($CMD eq "on")?"B0":"BI";;} 
attr AktorKanal1 setList off on 
attr AktorKanal1 valueFn {($VALUE eq "B0")?"on":"off"}
attr AktorKanal1 webCmd off:on 
#Kanal 2 zur Steuerung mit on und off
define AktorKanal2 readingsProxy FMS61:channelA
attr AktorKanal2 setFn {($CMD eq "on")?"A0":"AI";;} 
attr AktorKanal2 setList off on 
attr AktorKanal2 valueFn {($VALUE eq "A0")?"on":"off"}
attr AktorKanal2 webCmd off:on 

Jeder Kanal wird jetzt separat im WebFrontend durch das readingsProxy-Device abgebildet (Statusanzeige) und kann mit diesem gesteuert werden.

Links