EnOcean-FSR12-4x-RS485-Bus-Schaltaktor-4-Kanal-Stromstoß-Schaltrelais

Aus FHEMWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
EnOcean-FSR12-4x-RS485-Bus-Schaltaktor-4-Kanal-Stromstoß-Schaltrelais
Eltako FSR12-4x mit AAA-Batterie als Größenvergleich
Allgemein
Protokoll EnOcean
Typ Empfänger, Aktor
Kategorie EnOcean
Technische Details
Kommunikation Eltako RS485-Bus (RSA,RSB)
Kanäle 4 Schaltkanäle (unidirektional)
Betriebsspannung 230V~
Leistungsaufnahme Standby: 0,1W, alle Kanäle geschlossen: 0,7W
Versorgung 12VDC
Abmessungen 1 Teilungseinheit = 18mm breit, 58mm tief
Sonstiges
Modulname EnOcean
Hersteller Eltako


EnOcean-FSR12-4x-RS485-Bus-Schaltaktor-4-Kanal-Stromstoß-Schaltrelais (FSR12) ist ein Aktor

  • für:
    • Montage auf Hutschiene
  • angesteuert (unidirektional) über
    • den Eltako RS485-Bus
      • Anschlussklemmen RSA und RSB
  • für
    • 4 Schalt-Kanäle mit je 4A maximaler Schaltstrom (1000W Glühlampen)

Features

Stromstoßschalter

(ES) Mit jedem Steuerimpuls schaltet der Kanal ein -> aus bzw. aus -> ein ..."toggle". Am oberen Drehschalter kann für alle Kanäle die gleiche Rückfallverzögerungszeit (0-120 Minuten) eingestellt werden.

Relais

(ER) solange es ein Steuersignal gibt, bleibt der Kontakt geschlossen, ohne Steuersignal ist der Kontakt geöffnet

Einschaltwischrelais

(EW) Der Kontakt schließt mit dem Steuersignal und öffnet nach der eingestellten Wischzeit - auch wenn das Steuersignal noch an ist. Die Wischzeit (0 - 120 Sekunden) ist für alle Kanäle gleich und wird am oberen Drehschalter eingestellt

Einlernbare Sensoren

  • Funktaster (siehe auch FHEM Attribut switchType)
    • Richtungstaster (eine Taste für EIN, eine Taste für AUS)
    • Universaltaster (eine Taste für EIN und AUS -> toggle)
    • Zentraltaster (eine Taste für EIN, eine Taste für AUS, Zentraltaster haben Priorität vor anderen Tastern -> ist der Zentraltaster EIN, kann mit Richtungstastern und Universaltastern nicht AUS geschaltet werden)
  • Funkbewegungshelligkeitssensoren
  • Funkhelligkeitssensoren
  • Funkfenster-Tür-Kontakte

Hinweise zum Betrieb mit FHEM

siehe auch EnOcean-Eltako-RS485-Bus

FSR12 senden nicht und haben daher auch keine eigene 8-stellige SenderID. Um das FSR12 mit FHEM bedienen zu können, wird

  1. In FHEM ein virtueller EnOcean Taster mit einer der 127 SenderID's des TCM angelegt (define ...)
  2. Dieser virtuelle EnOcean Taster in das FSR12 eingelernt

Dieser virtuelle EnOcean Taster

  • steuert das FSR12 (einen oder mehrere der 4 Kanäle)
  • kann im WebFrontend angezeigt und bedient werden

Der tatsächliche Status des FSR12 ist FHEM nicht bekannt.

Minimale FHEM Config für virtuellen EnOcean Richtungstaster

#Virtueller EnOcean Richtungstaster
define FSR12_01_ch1 EnOcean AABBCC02        <--- AABBCC02 ist eine der 127 SenderID's des TCM mit der FHEM sendet (siehe unten)
attr FSR12_01_ch1 subType switch            <--- es handelt sich um einen Schalter (Sensor) "...subtype switch"

Virtuellen EnOcean Richtungstaster am Aktor anlernen

Das FSR12 wird als Relais (ER) (bzw. bei am oberen Drehschalter eingestellter Wischzeit als EWR) betrieben.

  1. Unterer Funktions-Drehschalter: auf benötigen Kanal einstellen
  2. Oberer Funktions-Drehschalter: "0" -> "EIN" einlernen
  3. Mittlerer Funktions-Drehschalter: Stellung „LRN“ (LED blinkt)
  4. FHEM Eingabefeld: „set FSR12_01_ch1 B0“, <Enter> (LED erlischt)
  5. Mittlerer Funktions-Drehschalter: Stellung „1“
  6. Oberer Funktions-Drehschalter: "2" -> "AUS" einlernen
  7. Mittlerer Funktions-Drehschalter: Stellung „LRN“ (LED blinkt)
  8. FHEM Eingabefeld: „set FSR12_01_ch1 BI“, <Enter> (LED erlischt)
  9. Mittlerer und unterer Funktions-Drehschalter: auf "Auto" einstellen
  10. Oberer Funktions-Drehschalter: auf "0" (oder auf die gewünschte Ausschaltverzögerungszeit) einstellen

Einsatzbeispiel

FSR12 aus WebFrontend schalten

Ziel: Eine an Kanal 1 des FSR12 angeschlossene Lampe im Wohnzimmer soll aus dem FHEM Webfrontend ein- und ausgeschaltet werden können.

Virtuellen Taster in FHEM definieren

Definieren eines virtuellen EnOcean Richtungstaster. Damit sollte definiertes

  • Einschalten
  • Ausschalten

möglich sein (im Gegensatz zum EnOcean Universaltaster - nur "toggle" - also kein definiertes Ein- bzw. Ausschalten).

Die #Minimale FHEM Config für virtuellen EnOcean Richtungstaster hat für dieses Beispiel noch folgende Schwächen:

  1. Im Webfrontend wird der Status des virtuellen Tasters als B0 oder BI angezeigt -> wünschenswert wären "on" bzw "off"
Visualisierung verbessern

Ein Möglichkeit B0/BI auf on/off zu ändern ist das Attribut eventMap

attr FSR12_01_ch1 eventMap BI:off B0:on

Der Name im Webfrontend könnte vielsprechender sein:

attr FSR12_01_ch1 alias Wohnzimmerlicht

FHEM kommt mit Icons...

attr FSR12_01_ch1 icon light_ceiling

Icon abhängig ob on/off:

attr FSR12_01_ch1 devStateIcon on:light_ceiling off:light_ceiling_off

Virtuellen Taster in FSR12 einlernen

Das FSR12 wird als Relais verwendet. Einlernvorgang siehe oben

Ergebnis

ScreenshotWebFrontendWohnzimmerlicht.png

Klick auf das linke Icon öffnet die Details zum FHEM Device. Klick auf das rechte Icon ändert den Status vom Wohnzimmerlicht: EIN -> AUS bzw. AUS -> EIN. Klick auf "on" schaltet das Wohnzimmerlicht definiert ein. Klick auf "off" schaltet das Wohnzimmerlicht definiert aus.


list FSR12_01_ch1

liefert:

Internals: 
   CFGFN 
   DEF        AABBCC02 
   IODev      TCM310_0 
   NAME       FSR12_01_ch1 
   NOTIFYDEV  global 
   NR         7127 
   STATE      off 
   TYPE       EnOcean 
   Readings: 
     2014-07-20 16:20:04   state           BI 
Attributes: 
   IODev      TCM310_0 
   alias      Wohnzimmerlicht 
   devStateIcon on:light_ceiling off:light_ceiling_off 
   eventMap   BI:off B0:on 
   icon       light_ceiling 
   subType    switch 

FSR12 aus WebFrontend und mit physischem EnOcean Universaltaster schalten

Ziel: Zusätzlich zum oben gezeigten Beispiel wird ein physischer EnOcean Taster in den FSR12 eingelernt. Das WebFrontend soll dennoch den richtigen Status (on/off) vom Wohnzimmerlicht anzeigen.

Motivation: Universaltaster versus Richtungstaster: Physische EnOcean Taster kommen in einem Gehäuse mit 4 Tastern. Jeder dieser 4 Taster kann in je einen Kanal des FSR12 als Universaltaster eingelernt werden. So wird bei jedem Tastendruck zwischen EIN und AUS umgeschalten und man schaltet mit einem physischen EnOcean Taster die 4 Kanäle des FSR12 einzeln.

Physischer Taster

define EnO_switch_FFC54500 EnOcean FFC54500                    <-- "FFC54500" ist die 8-stellige Hex-SenderID des Tasters
attr EnO_switch_FFC54500 IODev TCM310_0
attr EnO_switch_FFC54500 room EnOcean
attr EnO_switch_FFC54500 subType switch

Korrektur der WebFrontend-Darstellung des FSR12 beim Drücken des physischen Tasters

Bei jedem Tastendruck auf dem physischen Taster soll sich die Anzeige im WebFrontend ändern

define n_WohnzimmerlichtToggle notify (EnO_switch_FFC54500:channelB:.BI) {\         <-- channelB:.BI steht für den rechten unteren Taster)
if (Value("FSR12_01_ch1") eq "on") {\
     fhem "setreading FSR12_01_ch1 state off"\
   } else {\
     fhem "setreading FSR12_01_ch1 state on"\
   }\
}

Die Realisierung mit "setreading <device> state" hat einen Nachteil: Geht ein Funktelegramm verloren (FHEM "überhört" einen Schaltbefehl des Tasters), stimmt die Anzeige im WebFrontend nicht mehr mit dem Schaltstatus des FSR12 überein. Beim nächsten Funktelegramm des Tasters wird nun bei setreading wieder der falsche Status gesetzt.

Diesen Nachteil behebt eine Realisierung mit "set <device>" - zum Preis von mehr Funklast...

define n_WohnzimmerlichtToggle notify (EnO_switch_FFC54500:channelB:.BI) {\         <-- channelB:.BI steht für den rechten unteren Taster)
if (Value("FSR12_01_ch1") eq "on") {\
     fhem "set FSR12_01_ch1 off"\
   } else {\
     fhem "set FSR12_01_ch1 on"\
   }\
}

Mehr als ein physischer Taster

Wird ein weiterer physischer Taster in den FSR12 eingelernt (z.B.EnO_switch_FFC54501) so ändert sich das notify wie folgt:

define n_WohnzimmerlichtToggle notify (EnO_switch_FFC54500:channelB:.BI|EnO_switch_FFC54501:channelA:.AI) {\         <-- channelA:.AI steht für den linken unteren Taster)
if (Value("FSR12_01_ch1") eq "on") {\
     fhem "set FSR12_01_ch1 off"\
   } else {\
     fhem "set FSR12_01_ch1 on"\
   }\
}

Links

  • Datenblatt: PDF
  • Anleitung: PDF