EnOcean-FUD61NPN-Funk-Universal-Dimmaktor-unidirektional

Aus FHEMWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
EnOcean-FUD61NPN-Funk-Universal-Dimmaktor-unidirektional
frameless
Allgemein
Protokoll EnOcean
Typ Aktor, Empfänger;
Kategorie EnOcean
Technische Details
Kommunikation EnOcean Funk, 868Mhz
Kanäle 1 unidirektional
Betriebsspannung 230V~
Leistungsaufnahme Eigenverbrauch ca. 0,5W (Hersteller)
Versorgung 230V
Abmessungen 45x55x33mm
Sonstiges
Modulname EnOcean
Hersteller Eltako


Info green.png Seite gilt nur für die unidirektionale Variante des Aktors mit der Funktion "Lichtszenen am PC" (am Beispiel Variante ab KW 12/10 bis KW 14/11)


EnOcean-FUD61NPN-Funk-Universal-Dimmaktor-unidirektional ist ein Aktor

  • für Unterputzmontage
  • zum Dimmen

Features

Dimm-Aktor für Lampen bis 300 W, dimmbare Energiesparlampen ESL und dimmbare 230 V-LED-Lampen (Details siehe Anleitung). Im Gegensatz zum bidirektionalen Aktor wird eine Änderung des Aktor-Schaltzustand durch ein angelerntes Device (FHEM oder auch einen physischen Wippschalter) nicht per Funktelegramm an FHEM (zurück-)gemeldet.

Hinweise zum Betrieb mit FHEM

Diese Anleitung funktioniert nur mit unidirektionalen Aktor-Varianten, die die Bemerkung "Lichtszenen einlernbar" in der Übersicht haben, d.h. nur mit unidirektionalen Varianten ab KW 50/09 bis KW 14/11.

Definition/Anlernvorgang

Der Aktor kann nicht vollautomatisch per autocreate in FHEM angelegt werden. Die Einbindung in FHEM kann entweder über die Nutzung der inoffiziellen, gerätespezifischen EEP (empfohlen) oder über die manuelle Vorgehensweise erfolgen.

Nutzung der inoffziellen EEP
  • FHEM-Device <name> (hier: EnO_FUD61) mit dem inoffiziellen EEP für den FUD61 (G5-38-08) durch Eingabe in das Befehls-Eingabefeld und anschließendem Auslösen von Enter definieren:
define EnO_FUD61 EnOcean G5-38-08
Hierdurch wird ein FHEM-Device mit einer freien SenderId des TCM im DEF und allen notwendigen Attributen für den FUD61 angelegt, das nur noch am Aktor angelernt werden muss.
  • Am Aktor
    • Oberer Funktions-Drehschalter: auf LRN
    • Unterer Funktions-Drehschalter: auf R,L,C (zum Einlernen PC)
  • FHEM Eingabefeld: set EnO_FUD61 teach
  • Am Aktor nach dem Einlernen beide Drehschalter in die ursprüngliche Position
Alternative: manuelle Vorgehensweise
  • FHEM-Device <name> (hier: EnO_FUD61) mit einer freien SenderID des EnOcean TCM definieren:
define EnO_FUD61 EnOcean AABBCC05
  • Die Attribute subType, gwCmd und manufID wie nachfolgend anlegen:
attr EnO_FUD61 subType gateway
attr EnO_FUD61 gwCmd dimming
attr EnO_FUD61 manufID 00D
  • Am Aktor
    • Oberer Funktions-Drehschalter: auf LRN
    • Unterer Funktions-Drehschalter: auf R,L,C (zum Einlernen PC)
  • FHEM Eingabefeld: set EnO_FUD61 teach
  • Am Aktor nach dem Einlernen beide Drehschalter in die ursprüngliche Position

FHEM Config-Auszug

Ein exemplarischer Auszug aus der Konfiguration:

Internals:
   CFGFN
   DEF        AABBCC05 
   IODev      TCM_ESP2_0
   NAME       EnO_FUD61
   NR         524
   NTFY_ORDER 50-EnO_FUD61
   STATE      teach
   TYPE       EnOcean
   Readings:
     2015-09-10 23:37:42   block           unlock
     2015-09-10 23:37:42   dim             56
     2015-09-10 23:37:42   dimValueStored  56
     2015-09-10 23:35:12   state           teach
Attributes:
   IODev      TCM_ESP2_0
   comMode    confirm
   gwCmd      dimming
   manufID    00D
   subDef     AABBCC05 
   subType    gateway 

Logbeispiel

2015-09-18 21:29:07 EnOcean EnO_FUD61 dimValueStored: 15
2015-09-18 21:29:07 EnOcean EnO_FUD61 block: unlock
2015-09-18 21:29:07 EnOcean EnO_FUD61 dim: 15
2015-09-18 21:29:07 EnOcean EnO_FUD61 dim
2015-09-18 21:29:12 EnOcean EnO_FUD61 block: unlock
2015-09-18 21:29:12 EnOcean EnO_FUD61 dim: 0
2015-09-18 21:29:12 EnOcean EnO_FUD61 dim

Einsatzbeispiel

at Device für einen Lichtwecker

Das folgende Device erschafft einen Lichtwecker, der nach Aktivierung das Licht in 5% Schritten hochdimmt und erst wieder aussschaltet, wenn im Device "Draussen" das Reading "brightness" > 150 ist.

+*00:00:30 {
  my $dim = ReadingsVal("EnO_FUD61","dim",90);
  my $time = InternalVal ("at_lichtwecker","TIMESPEC","00:00:00");
  #Nur Möglich, wenn man die Helligkeit irgendwo auslesen kann
  my $light = ReadingsVal ("Draussen", "brightness",0);
  Log 1, "at_lichtwecker start Dim: $dim; Timespec: $time Light: $light";
  if ($light > 150) {
    fhem ("set at_lichtwecker modifyTimeSpec 00:00:30");
    fhem ("set at_lichtwecker inactive");
    fhem ("set EnO_FUD61 off");  
  }
  else {
    if ($dim < 100) {
      $dim += 5;
      if ($dim > 100) {
        $dim = 100;
      }
      fhem ("set EnO_FUD61 dim $dim");
    }
    elsif ($time ne "00:10:00"){
      fhem ("set at_lichtwecker modifyTimeSpec 00:10:00");
    }
  }
}

Anzeige eines alternativen Bedienelementes

Anzeige eine alternativen Bedienelementes

Ansteuerung eines ausschließlich indirekt angelernten Dimmers

Ansteuerung eines ausschließlich indirekt angelernten Dimmers

Links