FHZ 1000

Aus FHEMWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die FHZ1000 ist eine "standalone" FS20- und FHT-Zentrale ohne Computeranschluss.

Features

Eine FHZ1000 steuert bis zu 14 FHT8(0)b, sowie bis zu 15 FS20 Komponenten (jedoch nicht dimmen, nur on/off), unterstützt bis zu 8 Makros die durch Zeiten oder eine FS20 TS, jedoch z.B. NICHT durch eine FS20 Fernbedienung ausgelöst werden können. Unterstützt auch Telefonalarmwähler und Alarmmelder. Betrieb mit Netzteil oder 9 Volt Block als Pufferbatterie.

Hinweise zum Betrieb mit FHEM

NICHT einsetzbar

Bekannte Probleme

Die FHZ 1000 kann zwar Ventilstellantriebe in einem Raum direkt ansprechen und steuern, ist aber von anderen Zentralen und FEHM aus nicht ansprechbar. Sie kann somit in einer FHEM-Umgebung nicht als Raumtermostat eingesetzt werden.

Ältere Versionen der FHZ1000 haben in bestimmten Jahren Probleme mit der korrekten Zuordnung der Wochentage. Dieser Fehler tritt auch bei einigen älteren FHT8 und FHT8b auf. Konkret betroffen sind Schaltjahre, die sich durch 8 teilen lassen (2008, 2016, … ) In diesen Jahren stimmt der Wochentag ab März nicht mehr. Dies führt bei der Steuerung von z.B. Wochenendprogrammen zu ungewollten Effekten. Da das Jahr nirgends angezeigt wird, schafft ein Verstellen auf ein anderes Jahr mit gleicher Wochentaglage Abhilfe. Beim nächsten Auftreten im Jahr 2016 würde sich z.B. ein Vorstellen auf 2022 anbieten.

Mit den aktuell erhältlichen FHZ 1000-2 ist dieses Problem behoben.

Die FHZ kann nicht in Kombination mit anderen Zentralen wie FHZ 1300 PC und anderen sowie CUL/CUN betrieben werden.

Links

Anleitung [1] PDF