HM-LGW-O-TW-W-EU Funk-LAN Gateway

Aus FHEMWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
HM-LGW-O-TW-W-EU Funk-LAN Gateway
HomeMatic Funk-LAN Gateway
Allgemein
Protokoll HomeMatic
Typ Gateway
Kategorie HomeMatic
Technische Details
Kommunikation 868,3/869,525 MHz
Kanäle n/a
Betriebsspannung 5V DC
Leistungsaufnahme 0,8W
Versorgung DC-Buchse
Abmessungen 116x150x34mm
Sonstiges
Modulname HMUARTLGW
Hersteller ELV / eQ-3


Das HM-LGW-O-TW-W-EU(-2) Funk-LAN Gateway ist ein Interface zu HomeMatic Geräten, ähnlich dem LAN Konfigurations-Adapter. Die folgende Beschreibung bezieht sich sowohl auf HM-LGW-O-TW-W-EU als auch auf HM-LGW-O-TW-W-EU-2 (wenn nicht anders angegeben).

Das Gateway unterstützt ausschließlich das Homematic Funkprotokoll und kann nicht zur Reichweitenverlängerung von Homematic IP eingesetzt werden

Features

(Noch zu ergänzen)

  • ...

Hinweise zum Betrieb mit FHEM

Juni 2016: Beginn der Entwicklung eines FHEM-Moduls (HMUARTLGW) für dieses Interface, beschrieben im Forum unter dem Titel Modul für HomeMatic UART-Modul (RPi) und HomeMatic LAN Gateway. Dieses Modul unterstützt gleichzeitig auch das Funkmodul für Raspberry Pi.

Juli 2016: HMUARTLGW wird über FHEM update verteilt, damit ist dieses Funkmodul offiziell unterstützt.

Definition in FHEM

define meinLGW HMUARTLGW 192.168.42.23
attr meinLGW lgwPw LGWPasswort
attr meinLGW hmId xxxxxx

Verwendung AES in FHEM

Das Modul beherrscht von sich aus AES zu den Geräten. Für weitere Informationen zum Thema Verschlüsselung gibt es den Beitrag AES Encryption. Soll auch die LAN Kommunikation verschlüsselt ablaufen wird das Modul Crypt::Rijndael (Linux Befehl: "sudo apt-get install libcrypt-rijndael-perl" siehe auch unter Raspberry Pi) benötigt (siehe auch Meldung im Log). Die LAN Verschlüsselung kann mit dem Tool Lankonfigurator (netfinder) von eq3 aktiviert oder deaktiviert werden. Im Auslieferungszustand ist sie aktiviert. Da das Modul Crypt::Rijndael für die Kommunikation mit den Rauchmeldern SD2 auch benötigt wird, kann man dieses Modul per default installieren.

Firmware

Es sollte darauf geachtet werden, dass die beiden Firmware-Versionen des Funk-LAN Gateway aktuell sind (aktuell: Applikation: 1.4.1, LAN: 1.1.5). LAN-Firmwareversionen < 1.1.5 haben Stabilitätsprobleme.

Die Applikationsfirmware kann direkt aus FHEM aktualisiert werden, für die Aktualisierung der LAN-Firmware wird entweder der HomeMatic Netfinder (Java, läuft unter Linux/OSX/Windows, passendes Firmware-Image v. 1.1.5) oder die eQ-3 Tools unter Linux benötigt. Die eQ-3 Tools liegen nur in 32bit vor, weshalb auf einem x86_64 System (amd64) noch die 32bit Kompatibilitätsbibliotheken libc6-i386 und lib32stdc++6 installiert werden müssen.

Bekannte Probleme: Nachdem die Firmware 1.1.5 über die Software Netfinder geladen wurde, wird das Gateway automatisch neu gestartet. Nach dem Neustart wird im Netfinder eine ältere Version angezeigt (z.B. vorher 1.1.3 nachher 1.1.1). Am Homatic Gateway muss der Netzstecker gezogen und wieder gesteckt werden. Nach dem Neustart wird dann die richtige Version angezeigt.


(Im folgenden "NEQ0218723" durch die eigene Seriennummer des Funk-LAN Gateway ersetzen und "geheimesLGWPasswort" durch das LGW-Passwort. Falls die Verschlüsselung deaktiviert wurde, dann das -k komplett weglassen.

Vorbereitung des LAN-Firmwareupdates mit den eQ-3 Tools

Installation der Kompatibilitätsbibliotheken (nur auf x86_64/amd64 ohne konfiguriertes Multiarch):

$ sudo apt-get install libc6-i386 lib32stdc++6

Auschecken und Vorbereitung der eQ-3-Tools:

$ git clone https://github.com/eq-3/occu
...
$ cd occu
$ sudo ln -s $(pwd)/firmware /firmware

Auf arm:
$ cd arm-gnueabihf/packages-eQ-3/LinuxBasis/bin

Auf x86 bzw. x86_64:
$ cd X86_32_Debian_Wheezy/packages-eQ-3/LinuxBasis/bin (auf X86/X86_64)

Wieder gemeinsam auf allen Plattformen:
$ chmod 755 eq3configcmd

Update der LAN-Firmware mit den eQ-3 Tools

Um das Update durchzuführen, muss man sich im Verzeichnis occu/arm-gnueabihf/packages-eQ-3/LinuxBasis/bin bzw. occu/X86_32_Debian_Wheezy/packages-eQ-3/LinuxBasis/bin befinden.

$ LD_LIBRARY_PATH=../lib:../../RFD/lib ./eq3configcmd update-lgw-firmware -u ../../../../firmware/hm-lgw-o-tw-w-eu_update.eq3  -console -l 1 -s NEQ0218723 -k 'geheimesLGWPasswort'
2016/07/28 09:25:24.264 <Info> LAN Gateway Firmware Update...

2016/07/28 09:25:24.265 <Info> Gateway NEQ0218723
2016/07/28 09:25:26.273 <Info> Gateway type is eQ3-HM-LGW-App
cryptEnabled true2016/07/28 09:25:33.313 <Info> Updating firmware....

2016/07/28 09:25:38.467 <Info> Update performed. Waiting for gateway to get ready.

Update der Applikationsfirmware mit FHEM

1. Firmware herunterladen

a: Verbinden Sie sich auf ihren Raspberry 
   ssh pi@ipadresse
b: Wechseln Sie in das Firmware Verzeichnis von FHEM
   cd /opt/fhem/FHEM/firmware/
c: Firmware Downloaden
   wget https://raw.githubusercontent.com/eq-3/occu/28045df83480122f90ab92f7c6e625f9bf3b61aa/firmware/coprocessor_update_hm_only.eq3

2. Flashen der neuen Firmware über die Befehlszeile in FHEM

   set meinLGW updateCoPro /opt/fhem/FHEM/firmware/coprocessor_update_hm_only.eq3

Logbeispiel

Bekannte Probleme

Das LGW hat (anders als das UART-Modul) keine eigene hmId (das Reading D-HMIdOriginal ist auf FFFFFF gesetzt). Es muss also mit

attr meinLGW hmId xxxxxx

eine nach den in der commandref definierten Regeln gewählte Id gesetzt werden.

Links