HM-LC-Sw4-Ba-PCB 4-Kanal-Funk-Schaltaktor für Batteriebetrieb

Aus FHEMWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
HM-LC-Sw4-Ba-PCB 4-Kanal-Funk-Schaltaktor für Batteriebetrieb
HomeMatic 4 Kanal Schaltaktor (für Batteriebetrieb)
Allgemein
Protokoll HomeMatic
Typ Aktor
Kategorie HomeMatic
Technische Details
Kommunikation 868MHz
Kanäle 4
Betriebsspannung 4-15V bzw. 2-3V  DC
Leistungsaufnahme 30mA max, 100μA (WOR)
Versorgung Kleinspannung / Batterie
Abmessungen 61x72mm
Sonstiges
Modulname CUL_HM
Hersteller ELV / eQ-3

Mit dem HM-LC-Sw4-Ba-PCB 4-Kanal-Funk-Schaltaktor für Batteriebetrieb können bis zu vier angeschlossene Geräte per Funk oder über Taster auf der Platine geschaltet werden.

Features

Batteriebetriebener Schaltaktor zum Schalten von batterie- oder akkubetriebenen Geräten (max. 20 V bei max. 3 A). Durch Verwendung eines MOSFET nur geringfügig höherer Energiebedarf (im Gegensatz zu Relais) im eingeschalteten Zustand. Ein Schalten ist über passende Fernbedienungen, HM-Schalter oder per Software (hier FHEM) möglich. Dies ist die 4-Kanal-Variantes des HM-LC-Sw1-Ba-PCB.

Technische Daten:

  • Spannungsversorgung: 2-3 V oder 4-15 V = (über Steckbrücke auswählbar)
  • Stromverbrauch im Burst-Modus: 100 μA
  • Schaltausgänge: 4 Open-Drain-Ausgang 3 A max. 20 VDC
  • Maße(BxHxT): 45 x 24 x 45 mm

Hinweise zu Inbetriebnahme und Installation

Nach der Erstinbetriebnahme sollte die Warnschwelle für zu niedrige Versorgungsspannung eingestellt werden, ansonsten gibt es im Logfile laufend Warnungen. Einstellung auf beispielsweise 6 V mit dem folgenden Befehl:

set CUL_HM_HM_LC_SW4_BA_PCB_xxxxxx regSet lowBatLimitBA 6

Möglich sind Werte zwischen 5 und 15 V (4.5 werden z.B. von FHEM als ungültig abgewiesen).

<Bitte ergänzen>

Hinweise zum Betrieb mit FHEM

Der HM-LC-SW4-BA-PCB kann mit einem CUL erst mit einer Firmware (culfw) ab Stand Mai 2013 betrieben werden. Grund hierfür ist der Burst-Modus, der in früheren Versionen der culfw nicht unterstützt wird (siehe hier).

Alternativ kann zur Ansteuerung des Aktors ein HM-LAN verwendet werden.

Im Auslieferungszustand ist die LED-Signalisierung ausgeschaltet. Mittels

set CUL_HM_HM_LC_SW4_BA_PCB_xxxxxx regSet ledMode on

kann man die onboard-LED-Signalisierung ein- und per

set CUL_HM_HM_LC_SW4_BA_PCB_xxxxxx regSet ledMode off

wieder ausschalten. Sowohl bei manueller Betätigung als auch bei Steuerung via FHEM zeigen die LED dann den Schaltstatus an.

FHEM Config-Auszug

Bei eingeschaltetem autocreate werden von FHEM folgende Einträge in der Konfiguration erzeugt:

define HM_123456 CUL_HM 123456
attr HM_123456 IODev CUL_0
attr HM_123456 autoReadReg 4_reqStatus
attr HM_123456 expert 2_full
attr HM_123456 firmware 1.1
attr HM_123456 model HM-LC-SW4-BA-PCB
attr HM_123456 msgRepeat 1
attr HM_123456 serialNr MEQ0166010
attr HM_123456 subType switch
attr HM_123456 webCmd getConfig:clear msgEvents
define FileLog_HM_123456 FileLog ./log/HM_123456-%Y.log HM_123456
attr FileLog_HM_123456 logtype text
define HM_123456_Sw_01 CUL_HM 12345601
attr HM_123456_Sw_01 model HM-LC-SW4-BA-PCB
attr HM_123456_Sw_01 peerIDs 00000000,
attr HM_123456_Sw_01 webCmd statusRequest:toggle:on:off
define HM_123456_Sw_02 CUL_HM 12345602
attr HM_123456_Sw_02 model HM-LC-SW4-BA-PCB
attr HM_123456_Sw_02 peerIDs 00000000,
attr HM_123456_Sw_02 webCmd statusRequest:toggle:on:off
define HM_123456_Sw_03 CUL_HM 12345603
attr HM_123456_Sw_03 model HM-LC-SW4-BA-PCB
attr HM_123456_Sw_03 peerIDs 00000000,
attr HM_123456_Sw_03 webCmd statusRequest:toggle:on:off
define HM_123456_Sw_04 CUL_HM 12345604
attr HM_123456_Sw_04 model HM-LC-SW4-BA-PCB
attr HM_123456_Sw_04 peerIDs 00000000,
attr HM_123456_Sw_04 webCmd statusRequest:toggle:on:off

Mögliche Schaltoperationen

  • on
  • on-for-timer
  • off
  • toggle

Über FHEM wird zudem on-till unterstützt.

Log-Auszüge

FHEM-Log

<Bitte ergänzen>

Device-Log

<Bitte ergänzen>

Links