HM-TC-IT-WM-W-EU Funk-Wandthermostat AP

Aus FHEMWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
HM-TC-IT-WM-W-EU Funk-Wandthermostat AP
HM-TC-IT-WM-W-EU mit Standard-Einstellungen
Allgemein
Protokoll HomeMatic
Typ thermostat
Kategorie Temperatursensoren Feuchtesensoren
Technische Details
Kommunikation 868,3 MHz
Kanäle 7
Betriebsspannung 3 V
Leistungsaufnahme 40 mA (max)
Versorgung 2 x LR6/Mignon/AA
Abmessungen ohne Rahmen: 55 x 55 x 20 mm
mit Rahmen: 86 x 86 x 21,5 mm
Sonstiges
Modulname CUL_HM
Hersteller ELV / eQ-3

HM-TC-IT-WM-W-EU Funk-Wandthermostat AP

HomeMatic-Wandthermostat Aufputz. Verfügbar seit Februar 2014. Nachfolger des HM-CC-TC.

Vorbemerkungen

→ Allgemeine Informationen, die alle HomeMatic Thermostate betreffen, sind unter HomeMatic Type Thermostat zu finden.

Der HM-TC-IT-WM-W-EU Funk-Wandthermostat misst die Raumtemperatur und Luftfeuchtigkeit. Er verfügt über individuell einstellbare Wochenprogramme und Programmierung direkt am Gerät. Zusätzlich ist auch eine Boost-Funktion vorhanden (ermöglicht ein schnelles, kurzzeitiges Aufheizen des Heizkörpers). Er verfügt über ein eigenes Anzeigedisplay für Soll- und Isttemperatur sowie Luftfeuchtigkeit. Er kann mittels Klebestreifen irgendwo aufgeklebt werden, soll aber auch in Mehrfachrahmen von Berker, ELSO, Gira, Merten und JUNG passen.

Der Hauptnutzen gegenüber den Heizkörperthermostaten besteht neben einer weitaus bequemeren Bedienung und der möglichen Anzeige von Istwerten von Temperatur und Luftfeuchte auch in einer Entkopplung der Raumtemperaturreglung aus der räumlichen Nähe des Heizkörpers. Zusätzlich oder alternativ zur Heizkörpersteuerung ist auch die Anbindung von Fußbodenheizung oder anderen Wärmequellen über einen funkgesteuerten Schaltaktor durch einen separaten Schaltkanal möglich.

Technische Daten

Technische Daten:

  • Versorgungsspannung: 2 Stck. 1,5 V LR03/Micro/AAA
  • Stromaufnahme (max.): 40 mA
  • Schutzart: IP20
  • Schutzklasse: III
  • Abmessungen (BxHxT ohne Rahmen): 55 x 55 x 20 mm
  • Abmessungen (BxHxT mit Rahmen): 86 x 86 x 21,5 mm
  • Gewicht (ohne Batterien): 74 g
  • Temperaturwahl in Schritten von: 0,5 °C

Im Gegensatz zum HM-CC-TC kann der HM-TC-IT-WM-W-EU auch andere HomeMatic-Schaltaktoren (z.B. HM-LC-SW1-FM) über den Channel 07 SwitchTr direkt anlernen, womit z.B. die Steuerung elektrischer Heizungen möglich wird. Der HM-CC-TC konnte direkt nur die HM-CC-VD steuern.


Betrieb mit FHEM

Zuerst muss das Wandthermostat mit FHEM gepairt werden.

Das Pairing sollte wie in HomeMatic Devices pairen beschrieben durchgeführt werden.

Danach kann das Peering mit den Heizkörperthermostaten des betreffenden Raumes stattfinden:

Channels (Kanäle)

Channel (Kanal) 01 _Weather

Damit das HM-CC-RT-DN Funk-Heizkörperthermostat die Temperatur des Wandthermostats übernimmt, muss der Weather Kanal gepeert werden:

 set <HM-TC-IT-WM-W-EU-Gerät>_Weather peerChan 0 <HM-CC-RT-DN-Gerät>_Weather single set

Channel (Kanal) 02 _Climate

Damit der Heizkörperthermostat vom Wandthermostat auch eingestellt werden kann (Soll-Temperatur, Mode etc.), muss der Climate Kanal gepeert werden:

 set <HM-TC-IT-WM-W-EU-Gerät>_Climate peerChan 0 <HM-CC-RT-DN-Gerät>_Climate single set

Dies muss für jedes zu steuernde Heizkörperthermostat wiederholt werden.

Channel (Kanal) 03 _WindowRec

Mit diesem Kanal lassen sich Fensterkontakte (HM-SEC-SC oder HM-SEC-RHS) peeren, die ihren Fensterstatus (geöffnet/gekippt) an ein oder mehrere Thermostate senden. Die Thermostate stellen anschließend die entsprechende (konfigurierbare) Temperatur ein. Der Temperaturwert kann je Fenster-Sensor unterschiedlich definiert werden. Sind mehrere Fenster gleichzeitig geöffnet, so wird der Thermostat auf die Temperatur des Sensors mit dem geringsten Temperaturwert eingestellt.

Damit der Tür-Fensterkontakt den Thermostat aufwecken kann, muss zuerst der Burst-Modus aktiviert werden, siehe dazu HM-SEC-SC_Tür-Fensterkontakt#Problembehebung.

Das eigentliche Peering mit einem Tür-Fensterkontakt läuft wie folgt ab:

 set <HM-Sec-SC> peerChan 0 <HM-TC-IT-WM-W-EU-Gerät>_WindowRec single set

Der Befehl zur Temperatureinstellung des Heizkörperthermostaten für den Zustand "Fenster offen" lautet, wobei <fensterSensor> die FHEM-Kanalbezeichnung für den Fensterkontakt ist und <tc_WindowRec> die Kanalbezeichnung für den entsprechenden Kanal des Heizkörperthermostates, sowie <Temp> die einzustellende Temperatur (ganzzahliger Wert):

set <tc_WindowRec> regSet winOpnTemp <Temp> <fensterSensor>

Channel (Kanal) 06 _remote

Dieser Kanal kann an eine Fernbedienung gekoppelt werden. Per Tastendruck kann man einen bestimmten Mode und/oder eine bestimmte Temperatur wählen. Dabei kann die Reaktion auf einen langen oder kurzen Tastendruck gesondert eingestellt werden.

Der Befehl zum peeren lautet, wobei <button> die Kanalbezeichnung der Fernbedienung und <tc-remote> die Kanalbezeichnung des Heizkörperthermostates ist:

set <button> peerChan 0 <rt-remote> single

Channel (Kanal) 07 _SwitchTr

Dieser Kanal kann direkt mit einem HomeMatic-Schaltaktor verknüpft (gepeert) werden, um temperaturgesteuerte Schaltvorgänge auszulösen. Eine direkte Nutzung als Feuchtigkeitssensor zur Lüftungssteuerung ist hingegen nicht möglich. Geeignete Aktoren sind alle dauerhaft mit Klein- oder Netzspannung versorgten Aktoren, die zum Betrieb keinen sog. Burst benötigen (Hutschienen-, Unterputz- und Wandmontage). Nicht geeignet sind demnach die batterieversorgten ein- oder vierkanaligen HM-LC-Sw(x)-BA-PCB-Aktoren oder das Empfangsmodul HM-MOD-Re-8, weil der Thermostat den zum "Aufwecken" dieser Geräte nötigen Burst nicht senden kann.

Das Peering mit einem Schaltaktor läuft z.B. wie folgt ab:

 set <HM-TC-IT-WM-W-EU_SwitchTr> peerChan 0 <HM-LC-SW1-FM> single set

Dies allein ist nicht ausreichend, da der so gepeerte Aktor sich bei jedem Heizbefehl abwechselnd ein- und ausschaltet, da er die Ausschaltbefehle des Thermostaten (short trigger mit Wert 0) ignoriert. Um das zu korrigieren, wird er so programmiert, dass er, wenn eingeschaltet, auf den Ausschaltbefehl reagiert (und ihn ansonsten ignoriert):

 set <HM-LC-SW1-FM> regSet shCtOn ltLo <HM-TC-IT-WM-W-EU_SwitchTr>

Möchte man mit dem Aktor ein inverses Verhalten erreichen (etwa beim Einsatz als Kühlthermostat oder für stromlos offene Ventilsteuerköpfe von Fußbodenheizungen), so setzt man stattdessen

 set <HM-LC-SW1-FM> regSet shCtOff ltLo <HM-TC-IT-WM-W-EU_SwitchTr>

Einstellungen

Die folgenden Einstellungen werden in **Registern** des HM-TC-IT-WM-W-EU vorgenommen. Das heißt, dass diese Einstellungen im Gerät selbst gespeichert werden, nicht in der Konfigurations-Datei von FHEM.

Anzeige

Register im Kanal 2 (_Climate) erlauben es zu konfigurieren, welche Daten der HM-TC-IT-WM-W-EU in seinem LC-Display anzeigt.

showInfo time|date

Wählt aus, ob die Uhrzeit (time, Standard-Einstellung) oder das Datum (date) angezeigt wird. Der folgende Befehl erlaubt es das Datum anzeigen zu lassen:

set <HM-TC-IT-WM-W-EU>_Climate regSet showInfo date

showSetTemp actTemp|setTemp

Wählt aus, ob die Ist-Temperatur (actTemp, Standard-Einstellung) oder die Soll-Temperatur (setTemp) im Display angezeigt wird.

set <HM-TC-IT-WM-W-EU>_Climate regSet showSetTemp setTemp

showHumidity temp|tempHum

Wählt aus, ob dauerhaft die Temperatur (temp, Standard-Einstellung) oder Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Wechsel (tempHum) im Display angezeigt werden.

set <HM-TC-IT-WM-W-EU>_Climate regSet showHumidity tempHum

Tastensperre

Um zu verhindern, dass der Modus oder die Temperatur per Tasten bzw. Drehrad am HM-TC-IT-WM-W-EU verändert wird, kann eine Tastensperre gesetzt werden. Dies erfolgt mittels des Befehls:

set <HM-TC-IT-WM-W-EU> regSet btnLock on

Rückgängig machen geht per:

set <HM-TC-IT-WM-W-EU> regSet btnLock off

Diese Tastensperre kann man aber am Thermostat durch eine Tastenkombination wieder zurücksetzen. Um sie nur per FHEM rücksetzen zu können, muss

set <HM-TC-IT-WM-W-EU> regSet globalBtnLock on

abgesetzt werden. Rückgängig wieder per:

set <HM-TC-IT-WM-W-EU> regSet globalBtnLock off

Temperaturlisten

Die Temperaturlisten des HM-TC-IT-WM-W-EU werden identisch zu anderern HomeMatic Thermostaten verwaltet, siehe HomeMatic Type Thermostat. Beim HM-TC-IT-WM-W-EU ist der Kanal 2 (_Climate) für die Temperaturlisten zuständig.

Luftfeuchtigkeit in Plot

Um die Luftfeuchtigkeit im Plot darzustellen benötigt man im Logfile folgenden Eintrag:

2017-10-24_22:03:12 WANDTHERMOSTAT_Weather humidity: 61

Um diesen zu erhalten muss man in der Logfile Konfiguration evtl. das DEF um die Weather Information erweitern:

Standardbeispiel:

./log/WANDTHERMOSTAT-%Y.log WANDTHERMOSTAT

Erweiterung:

./log/WANDTHERMOSTAT-%Y.log WANDTHERMOSTAT|WANDTHERMOSTAT_Weather:.*

FHEM-Log

Event monitor

Hier habe ich einmal die Wunschtemperatur erhöht, damit auch was passiert:

 2014-04-09 09:35:11 CUL_HM KH_Bad_Therm CMDs_pending
 2014-04-09 09:35:11 CUL_HM KH_Bad_Therm_Climate set_desired-temp 18.0
 2014-04-09 09:35:11 CUL_HM KH_Bad_Therm CMDs_done

Bei mir ist es so, das der SwitchTr Kanal nur mit dem gepeerten Device spricht, hier ein HM-LC-SW1-FM:

 2014-04-09 09:35:17 CUL_HM KH_Bad_Heizung trig_KH_Bad_Therm_SwitchTr: 200
 2014-04-09 09:35:17 CUL_HM KH_Bad_Heizung trigLast: KH_Bad_Therm_SwitchTr :200

Der hat auch prompt reagiert und die Heizung eingeschaltet:

 2014-04-09 09:35:17 CUL_HM KH_Bad_Heizung level: 100
 2014-04-09 09:35:17 CUL_HM KH_Bad_Heizung pct: 100
 2014-04-09 09:35:17 CUL_HM KH_Bad_Heizung deviceMsg: on (to KH_Bad_Therm)
 2014-04-09 09:35:17 CUL_HM KH_Bad_Heizung on
 2014-04-09 09:35:17 CUL_HM KH_Bad_Heizung timedOn: off

und noch ein wenig Geplauder der vorhandenen Kanäle:

 2014-04-09 09:36:39 CUL_HM KH_Bad_Therm_Climate measured-temp: 16.0
 2014-04-09 09:36:39 CUL_HM KH_Bad_Therm_Climate desired-temp: 18.0
 2014-04-09 09:36:39 CUL_HM KH_Bad_Therm_Climate humidity: 50
 2014-04-09 09:36:39 CUL_HM KH_Bad_Therm_Climate T: 16.0 desired: 18.0
 2014-04-09 09:36:49 CUL_HM KH_Bad_Therm battery: ok
 2014-04-09 09:36:49 CUL_HM KH_Bad_Therm batteryLevel: 3
 2014-04-09 09:36:49 CUL_HM KH_Bad_Therm measured-temp: 16.0
 2014-04-09 09:36:49 CUL_HM KH_Bad_Therm desired-temp: 18.0
 2014-04-09 09:36:49 CUL_HM KH_Bad_Therm_Climate measured-temp: 16.0
 2014-04-09 09:36:49 CUL_HM KH_Bad_Therm_Climate desired-temp: 18.0
 2014-04-09 09:36:49 CUL_HM KH_Bad_Therm_Climate mode: auto
 2014-04-09 09:36:49 CUL_HM KH_Bad_Therm_Climate T: 16.0 desired: 18.0
 2014-04-09 09:36:59 CUL_HM KH_Bad_Therm_Weather temperature: 16.0
 2014-04-09 09:36:59 CUL_HM KH_Bad_Therm_Weather humidity: 50
 2014-04-09 09:36:59 CUL_HM KH_Bad_Therm_Weather T: 16.0 H: 50


Firmware Update

Updates für den HM-TC-IT-WM-W-EU können von der eQ-3 Webseite heruntergeladen werden. Genauere Informationen gibt es unter HomeMatic_Firmware_Update. Das Thermostat wird in den Updatemodus gebracht, indem beide äußeren Tasten gedrückt werden, während die Batterien eingesetzt werden. Das Display zeigt "FUP" an.

Bekannte Probleme

Bei der Firmware 1.2 und dem Kanal Climate funktioniert die Einstellung der Hysterese über das Register hyst2point nicht. Der Eintrag wird ignoriert.

Siehe auch Bericht im Forum von ELV

Links