Modul Shelly

Aus FHEMWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shelly
Zweck / Funktion
Das Modul 36_Shelly.pm stellt ein Interface zur Bedienung von Shelly Devices zur Verfügung
Allgemein
Typ Gerätemodul
Details
Dokumentation EN / DE
Support (Forum) Sonstige Systeme
Modulname 36_Shelly.pm
Ersteller Prof. Dr. Peter A. Henning
Wichtig: sofern vorhanden, gilt im Zweifel immer die (englische) Beschreibung in der commandref!

Auf dieser Seite werden die Aktoren des bulgarischen Herstellers Allterco Robotics beschrieben ((Markenname Shelly) sowie deren Ansteuerung mit FHEM und aufgetretene Probleme. Für Supportanfragen bisste diesen Forenthread verwenden.


Clock - Under Construction.svg An dieser Seite wird momentan noch gearbeitet.


Achtung: Diese Seite ist teilweise veraltet, insbesondere unterstützt das Modul weitere Aktoren. Bitte Commandref lesen - diese Seite ist in Überarbeitung

Es handelt sich um IP-basierte Schalt- und Dimmaktoren, die auf verschiedene Weise angesteuert werden können

  • über die Web-Oberfläche des eingebauten Mikro-Webservers,
  • über eine proprietäre App des Herstellers (Achtung, Cloud!),
  • über das hoer beschriebene FHEM-Modul 36_Shelly.pm
  • über MQTT

Ein Teil der Aktoren verfügt über eine eingebaute Leistungsmessung.

Geräteübersicht

Modell Typ Schaltkanäle Dimmkanäle Messkanäle Bemerkungen
Shelly1 Schalter 1
Shelly1PM Schalter mit Leistungsmessung 1 1
ShellyPlug, ShellyPlugS Schalter mit Leistungsmessung 1 1
ShellyEM Leistungsmessung 1 2
Shelly2 Schalter/Rollladenaktor 2/1 1
Shelly2.5 Schalter/Rollladenaktor 2/1 2
Shelly4Pro Schalter 4 4
ShellyRGBW Dimmer 4 1
ShellyDimmer Dimmer 1 1

Einbindung in FHEM

  • Schließen Sie den Aktor nach Vorschrift an
  • Suchen Sie mit einem WLAN-fähigen Gerät (Laptop oder Smartphone) nach dem internen Access Point, der durch den Aktor erzeugt wird. Typischerweise hat dieser eine SSID ähnlich wie
shelly1-..., shellyswitch-..., shelly4pro-..., 
  • Verbinden Sie Ihr Gerät mit diesem Access Point. Typischerweise bekommt Ihr Gerät dabei die IP-Adresse 192.168.33.2 zugewiesen.
  • Im Browser dieses Gerätes einfach die IP-Adresse 192.168.33.1 aufrufen - das ist der Shelly selbst, in dieser Web-Oberfläche kann man alles konfigurieren.
    • Internen Access Point abschalten
    • Shelly ins häusliche WLAN anmelden. Mit fester IP-Adresse <shelly-ip> natürlich...
    • Testen: Ihr Gerät wieder mit dem häuslichen WLAN verbinden, und im Browser die Adresse <shelly-ip> aufrufen
  • In FHEM definieren
define myShelly Shelly <shelly-ip>
  • Auf der Detailseite des Devices muss unbedingt noch das Attribut model gesetzt werden:
attr myShelly model shellyid|shelly1|shelly1pm|shelly4|shellyplug|shellyem

Falls es sich um einen Shelly2 oder 2.5 handelt, muss ferner das Attribut mode auf "roller" oder "relay" gesetzt werden. Mit diesem Modul können alle Daten übertragen und (prinzipiell) alle Konfigurationsänderungen durchgeführt werden, außerdem ist es auf einfachste Weise zu installieren. Das Modul pollt im per Attribut interval einstellbaren Abstand zyklisch den Aktor auf Statusänderungen (Wert 0 => kein Polling). Damit der Aktor im Stande ist, irgendwelche Zustandsänderungen von sich aus an FHEM zu melden, müssen diese als REST-Befehle (also URL-Aufrufe, für Nicht-Experten) in der Konfigurationsoberfläche des Shelly-Aktors eingetragen werden. Siehe CommandRef.

Zum Betrieb ist ferner noch zu bemerken, dass das Modul zwar meldet, ob ein Firmware-Update nötig ist - ausgelöst werden muss dieses aber über die Web-Oberfläche des Shelly selber.

MQTT

MQTT (Message Queue Telemetry Transport) ist ein nachrichtenbasiertes Protokoll, bei dem Geräte (Devices) nicht direkt miteinander, sondern mit einem zentralen MQTT-Server (in alter Nomenklatur Broker genannt) kommunizieren. Eine kurze Einführung in MQTT findet man auf der Seite MQTT_Einführung. Mit entsprechend gesetzten Attributen lassen sich die Shelly-Aktoren auch steuern, für Anfnger ist das allerdings nicht unbedingt zu empfehlen.