Timehandler

Aus FHEMWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Definition

Timehandler, auch als Timer bezeichnet, reagieren auf Zeitangaben, verarbeiten sie und liefern ein Ergebnis.

Benutzersicht

Aus Benutzersicht sind es Module, bzw. deren Geräte, die es erlauben Zeitangaben, die ausgelöste Verarbeitung, das Ergebnis oder Teilaspekte dieser Parameter selbst zu bestimmen.

Allgemeine Timehandler

Allgemeine Timehandler geben dem Benutzer die Möglichkeit die Zeitangaben, die Verarbeitung und das Ergebnis selbst zu bestimmen. Das ist bei den folgenden Modulen der Fall.

  • at[1] Eine Anweisung zu einem späteren Zeitpunkt starten und ggf. wiederholen
  • DOIF[2] universelles Modul, welches ereignis- und zeitgesteuert Anweisungen ausführt
  • WeekdayTimer[3] Eine Art Wochenzeitschaltuhr, die auf Basis einer Liste mit festen oder astronomischen Zeiten Parameter an Devices sendet oder sonstige Anweisungen ausführt.

Spezielle Timehandler

Spezielle Timehandler bieten Lösungen für typische Anwendungsfälle. Das ist bei den folgenden Modulen der Fall.

Bedienung

Es sind Zeitpunkte oder Zeitspannen direkt oder indirekt anzugeben. Die Verarbeitung ist zu beschreiben und das daraus resultierenden Ergebnis ist festzulegen.

Zeitangaben

Wenn Zeitangaben und Echtzeit übereinstimmen, dann startet die Verarbeitung und ein Ergebnis wird geliefert. Die Syntax der verschiedenen Module ist unterschiedlich, sie ist in der Befehlsreferenz angegeben.

Verarbeitung

Die Verarbeitung beinhaltet die Entscheidung welche Befehle ausgeführt werden sollen. Bei der Entscheidungsfindung können die in FHEM vorhandenen Größen und Werte berücksichtigt werden. Die Verküpfung erfolgt durch die vom jeweiligen Timehandler bereitgestellten Möglichkeiten und Perlausdrücke[7].

Ergebnis

Als Ergebnis der Zeitverarbeitung werden Befehle ausgeführt, die FHEM-Befehlstypen sind in der Befehlsreferenz beschrieben.

  • FHEM-Befehle, sie werden direkt angegben und sind in der Befehlsreferenz im Abschnitt FHEM-Befehle zu finden.
  • Shellbefehle, sie werden durch doppelte Anführungszeichen "<Shellbefehle>" eingeschlossen.
  • Perlausdrücke, sie werden von geschweiften Klammern {<Perlausdrücke>} eingeschlossen.

Entwicklungssicht

Aus Entwicklungssicht sind es Funktionen der Modul-API, die Timer behandeln.

Links